Skip to content

9.7.: Streetbasketballer machen Station in Remscheid

Zum 17. Mal reiste die NRW-Streetbasketball-Tour im Sommer vergangenen Jahres durch 16 Städte Nordrhein-Westfalens, darunter Remscheid. 87 Teams nahmen teil. Und beim Finale in Recklinghausen konnte der 90.000te Spieler begrüßt werden. Wie viele Sportler/innen in diesem Jahr teilnehmen werden, muss sich erst noch zeigen. Doch dass Remscheid auch bei der NRW-Streetballtour 2011 einer der Austragungsorte sein wird, steht inzwischen fest. Markus Dobke vom Sportamt nannte gestern im Schul- und Sportausschuss Ort und Zeit: Sportzentrum Hackenberg, Samstag, 9. Juli, 12 Uhr. Jede Schule, die sich mit einer bestimmten Anzahl von Teams an der NRW-Streetbasketball Tour anmeldet, bekommt ein Ballpaket mit zehn hochwertigen Basketbällen in der gewünschten Größe (5, 6 oder 7). Bei weiterführenden Schulen müssen mindestens sieben Teams (21 bis28 SchülerInnen) teilnehmen, bei Grundschulen fünf Teams (15 bis 20 Kinder).  Alle Teams, die sich vorab online anmelden, zahlen nur zwölf statt 16 Euro. Um die Verpflegung der Teilnehmer kümmert sich in Remscheid der RSV.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!