Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wir über 60: „Mobil und aktiv bleiben“

Wer im Alter fit bleiben will, sollte keineswegs die Informationsveranstaltung im Rahmen des LSB-Projektes „Bewegt ÄLTER werden!“ am Mittwoch,  30. November, in der Remscheider Denkerschmette verpassen. Die mentale Gesundheit ist eng mit der körperlichen Gesundheit verbunden. Sportarten verbessern die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus, einschließlich des Gehirns, steigern die Abwehrkraft des Immunsystems und wirken belebend auf das Herz-Kreislauf-System. Neben einem Vortrag mit wichtigen Hintergrundinformationen zu Sport und Bewegung, erwartet Sie ein kleines Bewegungsprogramm mit Elementen aus dem ATP (Alltagstrainingsprogramm), welches sich gut Zuhause durchführen lässt, aber sich auch in den Kursen der Sportvereine wiederfindet. Zusätzlich gibt es Informationen in welchem Verein welche Sportangebote zu finden sind. Die praktischen und informativen Vorträge finden in der Remscheider Denkerschmette (Kippdorfstr. 27) statt. Beginn 14.30 Uhr (kostenfrei gibt es Kaffee und Kuchen) Alle Interessierte sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Sportbund Remscheid: Ansprechpartner Martine Wieczorek; info@sportbund-remscheid.de; Tel.n RS 341443.

Großflächenplakate: Sportangebote zur Prävention und Rehabilitat

Einstieg in ein aktiveres Leben: Wer seine Gesundheit stärken will, findet in den neuen Angebotsverzeichnissen des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen geeignete Sportkurse in übersichtlicher Auflistung mit allen relevanten Kontaktdaten. Sie können ab sofort in der Geschäftsstelle des Sportbundes Remscheid kostenlos angefordert werden. Die Angebote, die von vielen Krankenkassen bezuschusst werden, finden Sie außerdem in Apotheken und Arztpraxen. Sportvereine sind hier die besten Anlaufstellen, um gemeinsam mit Gleichgesinnten und unter kompetenter Anleitung Sport zu treiben, Spaß in der Gemeinschaft zu erleben sowie letztlich chronischen Krankheiten vorzubeugen. Sie bieten Rehabilitationsangebote und zertifizierte Präventionskurse an, die gezielt helfen können, die Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen. Damit noch mehr Menschen ihren „inneren Schweinehund“ besiegen und den Weg in einen Sportverein in ihrer Nähe finden, ist das Angebotsverzeichnis weiter überarbeitet worden. Da viele Krankenkassen die Sportangebote des Landessportbundes NRW bezuschussen, wurde in den Innenteil der handlichen Publikation das Formular „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“ als Musteransicht aufgenommen. Dort sind alle verbindlichen Qualitätskriterien erläutert. In aktualisierter Fassung ist zudem erneut das vom DOSB, Bundesärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin empfohlene „Rezept für Bewegung“ hinterlegt. Mit dem grünen Formular können Ärzte ihrer Empfehlung, mehr Sport zu treiben und sich in einem Sportkurs anzumelden, noch mehr Nachdruck verleihen. Ansprechpartner beim Sportbund Remscheid für den Bereich „Bewegt GESUND bleiben“ ist Martine Wieczorek,info@sportbund-remscheid.de" style="font-family: 'luxi sans', 'Trebuchet ms', 'bitstream vera sans', verdana, arial, helvetica, sans-serif; color: #011a7c; text-decoration: none;">info@sportbund-remscheid.de" style="font-family: 'luxi sans', 'Trebuchet ms', 'bitstream vera sans', verdana, arial, helvetica, sans-serif; color: #011a7c; text-decoration: none;">info@sportbund-remscheid.de, Tel. RS 341443, Fax RS 39456. 


Bergisches Sporthelferforum fand großen Zuspruch

Am diesjährigen Sporthelferforum am 25. Juni im Schul- und Sportzentrum Hackenberg, das durch die Sportbünde Remscheid, Solingen und Wuppertal organisiert wurde, nahmen 107 Schülerinnen und Schüler teil. Ein breites Fortbildungsangebot wurde von Seiten von Lehrkräften vom Landessportbund angeboten und von den Teilnehmer/innen rege genutzt. In der Workshop-Phase I wurden die folgenden Workshops angeboten: Go-NoGo, Konfliktmanagement, Le Parkour, Slackline, Mini-Games für jedermann, Beachvolleyball und Basketball. Die Workshop-Phase II beinhaltete die Angeboten Slackline, Ringen und Raufen, Le Parkour, Beachvolleyball, Zumba, Football und Basketball. Die  Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer erlebten bekamen die Möglichkeit zu einem angeleiteten Erfahrungsaustausch. Wir freuen uns auf das nächste Sporthelferforum im kommenden Jahr, das voraussichtlich in Solingen stattfinden wird.

 

Sport und Spaß für Prävention und Rehabilitation vor Ort

Einstieg in ein aktiveres Leben: Wer seine Gesundheit stärken will, findet in der mittlerweile 7. Auflage der Angebotsverzeichnisse des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen ("Bewegt GESUND bleiben in NRW!") geeignete Sportkurse in übersichtlicher Auflistung mit allen relevanten Kontaktdaten. Sie können ab sofort in der Geschäftsstelle des Sportbundes Remscheid kostenlos angefordert werden. Die Angebote, die von vielen Krankenkassen bezuschusst werden, sind außerdem im Internet unter www.ueberwin.de hinterlegt. Ihr Ansprechpartner beim Sportbund Remscheid für den Bereich "Bewegt GESUND bleiben" ist Martine Wieczorek (E-Mail: info@sportbund-remscheid.de">info@sportbund-remscheid.de, Tel. RS 341443, FAX RS 39456). Sportvereine sind hier die besten Anlaufstellen, um gemeinsam mit Gleichgesinnten und unter kompetenter Anleitung Sport zu treiben, Spaß in der Gemeinschaft zu erleben sowie letztlich chronischen Krankheiten vorzubeugen. Sie bieten Rehabilitationssportangebote und zertifizierte Präventionskurse an, die gezielt helfen können, die Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen. Damit noch mehr Menschen ihren "inneren Schweinehund" besiegen und den Weg in einen Sportverein in ihrer Nähe finden, ist das Angebotsverzeichnis weiter überarbeitet worden. Da viele Krankenkassen die Sportangebote des Landessportbundes NRW bezuschussen, wurde in den Innenteil der handlichen Publikation das Formular "Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport" als Musteransicht aufgenommen. Dort sind alle verbindlichen Qualitätskriterien erläutert. In aktualisierter Fassung ist zudem erneut das vom DOSB, Bundesärztekammer der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin empfohlene "Rezept für Gesundheit" hinterlegt. Mit dem grünen Formular können Ärzte ihrer Empfehlung, mehr Sport zu treiben und sich einem Sportkurs anzumelden, noch mehr Nachdruck verleihen.

 

 

Sportabzeichentag am 28. Juni im Stadion Reinshagen

Am 28. Juni veranstaltet der Sportbund zusammen mit der Stadtsparkasse Remscheid im Stadion Reinshagen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Deutschen Sportabzeichens einen Sportabzeichentag. Von 16 bis 19 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, mit den ersten Disziplinen für das Sportabzeichen zu beginnen. Auch das Sportabzeichen für Behinderte kann abgelegt werden. Damit der Prüfer im Vorfeld die Behinderung des Teilnehmers klassifizieren kann, bittet der Sportbund um Anmeldung per E-Mail an info@sportbund-remscheid.de">info@sportbund-remscheid.de. Alle anderen melden sich bis 18 Uhr am Treffpunkt im Stadion an. Die Einteilung erfolgt dann vor Ort. Diese Veranstaltung dient als Auftakt des diesjährigen Sportabzeichen-Wettbewerbs, der von der Stadtsparkasse Remscheid unterstützt wird. Bis zum 7. November können Vereine und Schulen ihre abgelegten Sportabzeichen beim Sportbund Remscheid einreichen. Der erfolgreichste Verein und die erfolgreichste Schule erhalten je 500 Euro von der Stadtsparkasse Remscheid. Entscheidend ist die Anzahl der erworbenen Sportabzeichen im Verhältnis zur Schüler- bzw. Mitgliederzahl. Zugleich nehmen die Remscheider Vereine und Schulen am bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe teil. Dort können Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro gewonnen werden. Anmeldung hierfür unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de.

Sportvereine im Ganztag - sechsmal 1.000 Euro Förderung

Das Landesprogramm „Sportvereine im Ganztag – 1.000 Euro als Anerkennung für 1.000 Sportvereine“ ist ein Projekt des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und des Landessportbundes NRW im Rahmen des „Paktes für den Sport“. Damit sollen neue und zusätzliche Maßnahmen zur besseren Zusammenarbeit und Vernetzung von Sportvereinen mit Grundschulen und weiterführenden Schulen gefördert werden. Zu Beginn des Jahres hat das Land die Förderung von 1000 Projekten mit 1.000 Euro den Sportvereinen in Aussicht gestellt. Wie viele Sportvereine konkret vor Ort gefördert werden können, hängt von Größe der Stadt/des Kreises und der Anzahl der Sportvereine ab. Der Sportbund Remscheid erhielt 6.000 Euro, so dass maximal sechs Vereine eine Förderung erhalten können. Diese Vereine, die je 1.000 Euro aus dem Projekt erhalten, stehen nun fest:

  • TC Blau Weiß Remscheid
  • Remscheider TV
  • BV 10 Remscheid
  • Judoclub Remscheid
  • Remscheider SV
  • 1. Karateclub Remscheid

In Remscheid "bewegt älter werden" mit Sport

Am 12. Mai findet am Sportgelände am Stadtpark eine Veranstaltung zur Förderung von Bewegung der älteren Generation statt. Von 12 bis 17 Uhr bieten Ihnen Sportvereine in der Sporthalle und am Sportbad am Stadtpark kostenfreie 20-minütige Schnupperangebote - von A wie Aktiv im Alter bis Z wie Zumba. Um 13 Uhr stehen Ihnen beim Symposium zum Thema "Bewegt älter werden" Ärzte und Experten Frage und Antwort.  Auf der Freifläche "Deutsche Eiche" können Sie unter anderem unter fachlicher Anleitung den Mehrgenerationen Parcours nutzen, Ihren Blutdruck und Blutzucker überprüfen lassen, das Gehirn mit Gedächtnisübungen trainieren, einen geführten Spaziergang im Stadtpark machen, E-Bikes ausprobieren oder ihr Geschick beim Minigolf testen. Und auf die Belohnung für die Bewegung müssen Sie nicht lange warten - für das leibliche Wohl werden Sie mit Kaffee, Kuchen und Waffeln versorgt. Also besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund und kommen Sie vorbei! Weitere Informationen finden Sie unter www.sportbund-remscheid.de.  Bei uns können Sie sich auch gerne bis zum 4. Mai telefonisch unter Tel. RS 34 14 43 melden, wenn Sie den Fahrservice des Bürgerbusses benötigen.

Neuer Flyer über Angebote im Behindertensport

Bereits im Januar fand der 1. Bergische Classico-Frühschoppen mit dem Thema "Sport und Behinderung" statt. Bei dieser Talkrunde wurden weitere Runde Tische vereinbart, die sich mit dieser Thematik beschäftigen sollten, um ein entsprechendes Netzwerk in Remscheid zu schaffen. Mittlerweile fanden bereits zwei solcher Treffen unter Beteiligung von Vereinen, dem Sportbund, des Behindertenbeirates, des Gesundheitsamtes, der Sportverwaltung, des BSNW, Schulen und Interessierten statt. Eines der Ergebnisse ist die Absicht, im September eine Flyer zu präsentieren, der betroffene Eltern und Kinder über Sport- und Freizeitangebote in Remscheid informiert. Um aber über den Sport hinaus Angebote in den Flyer einbringen zu können, bittet der Sportbund, ihm entsprechend bereits stattfindende Projekte zu melden. Ansprechpartnerin ist Daniela Hannemann (Tel: 34 14 43, info@sportbund-remscheid.de) Wer zudem Interesse hat, am nächsten Runden Tisch am 28.06. teilzunehmen, meldet sich bitte ebenfalls bei ihr.

Neue Homepage des Sportbundes Remscheid

Der Sportbund Remscheid hat seine Internetseite erneuert. Neben den bereits bekannten Übersichten über das Sportangebot und die Ansprechpartner der Vereine gibt es nun eine Übungsleiterbörse, bei der Übungsleiter Angebote oder Vereine Übungsleiter suchen können. Zusätzlich finden Sie alle Informationen (Inhalte, Auslastung, etc.) rund um unsere Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote unseres Qualifizierungszentrums. Dort können Kurse auch direkt online gebucht werden. Die Seite unserer Sportjugend wird in Kürze aktualisiert.

Sportlicher Austausch mit der Partnerstadt Prešov

Gruppenfoto bei der Straßentaufe am vergangenen Wochenende. Foto Lothar KaiserVom 3. bis 7. Juli werden drei Fußballmannschaften des FC Remscheid und der TuRa Süd am Fragaria-Cup in Prešov teilnehmen. Bei diesem größten Nachwuchsturnier Europas vertreten sie als einzige die deutschen Farben. Ermöglicht wird diese Reise für die 10- bis 13-jährigen Nachwuchsfußballer durch die Unterstützung des Sportbundes Remscheid und des Partnerschaftskomitees Remscheid-Prešov. Als Schirmherr fungiert zudem Stadtdirektor Burkhard Mast-Weisz. Die Kosten für die achttägige Reise konnten durch Eigenanteile und Spenden gedeckt werden. Damit kann nach einigen Presover Besuchen beim Pfingstturnier der SG Hackenberg auch endlich der sportliche Gegenbesuch der Remscheider Fußballer stattfinden.

Positionspapier des Sportbundes zur Deponie Solinger Straße

Der Sportbund Remscheid gibt auch im Namen der Stadtsportbünde Solingen und Wuppertal folgende Anregungen für die Neugestaltung der Remscheider Deponie:  Die vorgesehenen Möglichkeiten für eine Mountainbikearena werden von den Bergischen Sportbünden ausdrücklich unterstützt. Dies ist nicht nur  eine hervorragende Möglichkeit für die Mountainbikeabteilungen der Bergischen Sportvereine, sondern auch für die zahlreichen vereinsungebundenen Mountainbiker aus dem Bergischen Land, hier Ihrem Hobby nachzugehen, ohne Natur und Spaziergänger zu beeinträchtigen. Wie im Entwurf des Flächennutzungsplanes vorgesehen, sollte auch ein Bogensportplatz inklusive der notwendigen Sicherheitszonen eingeplant  werden. Nach der Aufgabe des Standortes Hackenbergerstr. kann der jetzige Standort Grund nur als Übergangslösung gewertet werden. Neben der  Ausübung des Bogenschießsportes durch den Remscheider Schützenverein von 1816 besteht sicherlich für den Verein an dieser Stelle eine  hervorragende Möglichkeit, interessierte Kinder und Jugendliche mit dem Bogenschießen vertraut zu machen. Die Neugestaltung der Deponie bietet für den Bergischen Raum die große Chance endlich ein TRIAL Projekt zu verwirklichen, für das bisher kein  geeignetes Gelände zur Verfügung steht. TRIAL ist ein wesentlicher Aspekt der Verkehrserziehung für jugendliche Roller- und Mofafahrer, die durch  TRIAL die Beherrschung ihres Gefährtes lernen sollen. Damit wird die Unfallgefahr erheblich gesenkt, weshalb ein solches Projekt auch von Polizei  und Amtsgericht unterstützt wird. Starke Lärmemissionen sind nicht zu befürchten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Konzeption Motorrad-Trial-Training. (Download unter www.sportbund-remscheid.de) Die drei Bergischen Sportbünde setzen sich aus den genannten Gründen  mit allem Nachdruck für die Einplanung eines Geländes für ein TRIAL Projekt ein.

1000 Euro für Sportvereine aus Integrationsprogramm

Das Innenministerium des Landes NRW und der LandesSportBund NRW fördern im Rahmen des „Bündnisses für den Sport“ Maßnahmen zur Integration von Menschen mit „Zuwanderungsgeschichte“ sowie Gesundheitsprävention und -förderung in Sportvereinen. Der Sportbund Remscheid kann im Rahmen dieses Projektes sechs Vereine mit jeweils 1000,- Euro unterstützen. Der formlose Antrag zur Förderung (ausführliche Beschreibung der Maßnahme) kann bis zum 5. Juni beim Sportbund Remscheid eingereicht werden.

Jeder Verein wird nur einmal gefördert und entscheidet sich somit für das Programm „Integration durch Sport“ oder „Sport und Gesundheit“. Gefördert werden grundsätzlich nur neue oder zusätzliche Maßnahmen.

Mögliche Maßnahmen:

- neue Angebote (z.B. im Bereich SPORT PRO GESUNDHEIT bzw. Rehabilitationssport)

- Mitarbeiterqualifizierung (z.B. im Rahmen „Sport Interkulturell“ oder Ausbildung von Personen mit Zuwanderungsgeschichte im Übungsleiterbereich)

- Workshop für Vereinsmitarbeiter/innen

- Engagement im kommunalen Netzwerk

- Engagement in Lebenswelten (Settings) (z.B. Jugendeinrichtungen, Seniorenstätten)

- Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung

- Aktionen und Events (z.B. Beteiligung an einer Gesundheitsmesse, Stadtteilfeste unter Berücksichtigung der Integrationsthematik).

Nähere Informationen erhalten Sie in der Geschäftstelle.