Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

“Ein Sommernachtstraum” frei nach W. Shakespeare

“Die Schlawiner” gGmbH laden zur Theateraufführung von “Ein Sommernachtstraum” frei nach William Shakespeare ein. Die Premiere des Stückes findet am Freitag, 28. Juni. um 19 Uhr bei den „Schlawinern“ (Klausen 22) statt. „Ein Sommernachtstraum“ gilt als eines der bekanntesten Komödien des englischen Autoren William Shakespeare. Und wer kennt sie nicht – die Geschichte über Liebesschwüre, Missverständnisse und Verwechslungen zwischen Liebenden? Die junge Hermia liebt Lysander, diese soll aber Demetrius heiraten. Helena, Hermias beste Freundin, liebt Demetrius, der Helena aber nicht beachtet. In ihrer Not flieht Hermia gemeinsam mit Lysander in den Zauberwald. Dort treibt der Kobold Puck mit den Liebespaaren sein Unwesen. Mithilfe der geheimnisvollen Kraft einer Zauberblume weckt er bei den jungen Paaren ungeahnte Leidenschaften und stellt vergnügt fest, wie sich ein turbulentes Verwirrspiel entfesselt. Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ ist ein Theaterprojekt der „Schlawiner“ gGmbH in Kooperation mit der Gemeinschaftshauptschule Klausen sowie der internationalen Frauengruppe EL ELE. Im Laufe der letzten Monate entwickelten ca. 15 Mitwirkende, im Alter zwischen 15 und 65 Jahren, eine vollkommen neue und moderne Fassung des Klassikers. Begleitet wurden die Darsteller von Joby Joppen (Stadtteil- und Kulturmanagerin) und Iris Fernes (Lehrerin der GHS Klausen). Der Eintritt ist für alle Interessierte kostenlos. Es wird um Anmeldungen gebeten, da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Joby Joppen, Tel. RS 953247.

Neu bei den „Schlawinern“ gGmbH: Das Sprachcafé

Im Januar 2013 ist bei den Schlawinern ein neues Projekt angelaufen: das Sprachcafé. Es bietet Frauen aus unterschiedlichen Ländern und wenig Deutschkenntnissen die Möglichkeit, sich regelmäßig zu treffen und auszutauschen. In einer lockeren Atmosphäre werden die Frauen, die beispielsweise aus Marokko, Kroatien oder der Türkei stammen, von fünf Patinnen unterstützt. Dabei sollen die Sprachbarrieren und Hemmnisse der Frauen gegenüber der deutschen Sprache aufgehoben werden. Das Sprachcafé findet immer am letzten Donnerstag im Monat von 9.30 Uhr bis 11 Uhr in den Räumen der Schlawiner statt. Wer Interesse hat, sich als Patin zu beteiligen, kann sich gerne bei Joby Joppen, (Stadtteil- und Kulturmanagerin, „Die Schlawiner“ gGmbH, Tel. RS 953247) informieren.