Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Workshop: Naturkosmetik selber machen

Für  Freitag, 24. Mai, lädt die Natur-Schule Grund von 18 bis ca. 22 Uhr in die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, ein zu einem Workshop über Naturkosmetik. Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Materialien für die einfache Herstellung von natürlicher Kosmetik kennen. Unter Leitung von Kräuter-Fachfrau Christel Heuer geht es um die Herstellung von Haar- und Körperpflegeprodukten: "Wir erstellen ein Haar- und Körpershampoo, ein Haarwachs für die Pflege der Haarspitzen, ein Haargel, ein Körper-Peeling und eine 'Fluffige Körperlotion'." Neben dem Teilnehmerbeitrag von 20 Euro fallen pro Person Materialkosten in Höhe von max. 15 Euro an. Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Dienstag, 21. Mai, 13 Uhr, unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule ab sofort unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Vom Ei zum Küken, oder: Wenn Vögel brüten

Foto: Hans Kadereit. In der Natur-Schule Grund in Remscheid beginnt die Kükensaison. In den kommenden Wochen gibt es zwei Möglichkeiten für interessierte Erwachsene und für Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren, frischgeschlüpfte Hühnerküken hautnah zu erleben und viel über die Vorgänge im Ei zu erfahren.
  • Samstag, 11. Mai, 16.30 Uhr: Vom Ei zum Küken - Wenn Vögel brüten
  • Samstag, 18. Mai, 16.30 Uhr: Vom Ei zum Küken - Wenn Vögel brüten
Die Familienaktion zum Thema "Vom Ei zu Küken" findet wie immer zweimal statt.Frisch geschlüpfte Küken hautnah erleben, das ist ein unvergessliches Erlebnis für Kinder, Eltern, Großeltern und jeden Menschen, der sich für die Natur interessiert, oft aber verbunden mit vielen Fragen:
Warum singen Vögel? Wo brüten Vögel? Was geschieht eigentlich im Ei? Wie sehen die Eltern der Küken aus? Was frisst ein Küken und wie wächst es auf?
Diese und viele andere Fragen beantwortet die Natur-Schule Grund kindgerecht in den beiden Familienangeboten, bei denen es möglich ist, hautnah Kontakt zu frischgeschlüpften Hühnerküken zu bekommen. Die Angebote richten sich an Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren sowie an interessierte Einzelpersonen und dauern ca. 2 Stunden; die Kosten betragen sieben € für Erwachsene und 3,50 € für Kinder bis 15 Jahre. Familien mit mehr als einem eigenen Kind erhalten einen Familienrabatt.
Veranstaltungsort ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail. info@natur-schule-grund.de.

Buchsbaumzünsler auch in Remscheid unterwegs

Der Buchsbaumzünsler hat Remscheid erreicht, wie die Natur-Schule Grund aufgrund eigener Betroffenheit mitteilt. Waren im vergangenen Jahr einzelne Falter (Foto rechts) tagsüber und auch beim Lichtfang zu sehen, so sind jetzt zahlreiche Buchsbäume in den Gärten von den Zünslerraupen befallen. Die dabei typischerweise zunächst an den zusammen gesponnenen Triebspitzen erkannt werden können. In den so erstellten Netzen halten sich die Raupen versteckt (links). Die Falter können in guten Jahren in unserem Raum bis zu drei Generationen erzeugen, d.h., der Buchsbaum muss während des Sommers immer wieder beobachtet werden, ob ein neuer Befall droht. Für die Falter gibt es Pheromon-Fallen, doch sind diese nur zum Nachweis geeignet, nicht aber zur Bekämpfung.

Wer seinen Buchsbaum retten möchte, sollte auf Gift verzichten und die Raupen von Hand absuchen. In der Natur-Schule Grund werden die abgesammelten Raupen an die Hühner verfüttert, ansonsten sollten sie sinnvollerweise in einem Eimer gesammelt und mit kochendem Wasser übergossen, also schnell abgetötet werden. Oder man überlässt ihnen den Buchsbaum, der dann allerdings in den Bergischen Gärten aussterben dürfte. Wer kann, schneidet seine Buchsbäume jetzt auch schon zuirück (das sollte bis spätestens im August geschehen). Weitere Bekämpfungsmethoden:

  • Sprühen der befallenen Pflanzen mit einem "biologischen" Schädlingsbekämpfungsmittel auf der Basis von Bazillus thuringiensis, das allerdings negativ auf alle Schmetterlingsraupen wirkt. Deshalb bitte gezielt den Buchs besprühen, dort sind andere Falterraupen eher nicht zu erwarten.
  • Die TechnikfreundInnen können Buchsbäume auch mit dem Hochdruckreiniger vom Befall "befreien", ohne dass der Strauch dabei zuviele Blätter verlieren darf.
  • Kleinere Einzelpflanzen können an einem sonnigen Tag mit einer schwarzen Kunststoff-Tüte umhüllt werden. Dann erwärmt sich die in der Tüte befindliche Luft in der Sonne und tötet die Raupen ab. Abends die Tüte wieder entfernen.

Seifen-Workshop in der Natur-Schule

Zu einem Workshop über die Eigenproduktion von Seifen lädt die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, für Samstag, 4. Mai, von 10 bis 18 Uhr gemeinsam mit Kräuter-Fachfrau Christel Heuer ein. Jeder Teilnehmende sollte schützende Kleidung sowie folgende Materialien selber mitbringen: (aus einem Baumarkt) eine Schutzbrille (Kunststoff), ein Paar stabile Gummihandschuhe (Länge möglichst bis zum Ellenbogen) und einen Atemschutz (Stoff oder Vlies), sowie aus dem eigenen Haushalt ein Tablett oder einen flachen Karton zum Transport der Rohseifenstücke nach Hause und eine alte Decke oder ein altes Handtuch zum Umwickeln der Rohseife; das wird zum Reifen der Seife benötigt. Es empfiehlt sich, nicht die beste Kleidung tragen und eventuell Schürze oder Kittel über zu ziehen.

Im einführenden Theorieteil geht es zunächst um Materialien, die für die Seifen-Herstellung erforderlich sind. Im Praxisteil werden dann Seifen hergestellt. Die Teilnahme kostet 40 Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von bis zu 15 Euro. Wegen Begrenzung der Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis einschließlich Freitag, 26. April, unbedingt erforderlich: E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Pflanzen liefern Vitamine und Mineralstoffe

Vitamine und Mineralstoffe sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Sie wirken beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin und jeder Mineralstoff erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen.Nach dem Winter benötigt unser Körper besonders viele dieser „Powerstoffe“, da unser Stoffwechsel in der dunklen Jahreszeit auf Sparflamme läuft und jetzt wieder angeheizt werden muss, wie Christel Heuer weiß, Kräuterfachfrau in der Natur-Schule Grun.Die TeilnehmerInnen eines Kräuter-Workshops in der Natur-Schule lernen am Montag, dem 29. April, einheimische Kräuter kennen, die uns im Frühjahr mit besonders vielen dieser Inhaltstoffe versorgen können – z.B. Ackerschachtelhalm, Brennnessel, Giersch, Gundermann, Scharbockskraut. Im praktischen Teil des Workshops erstellen sie ein Kräutersalz.
Die Veranstaltung findet am 29. April um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13,statt und wird ca. zwei Stunden dauern. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von ca. fünf Euro pro Person.Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: 02191 unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

So fördern Sie Insekten richtig

"Wir bauen ein Insektenhotel und helfen damit den Insekten." oder: "Wir säen Wildblumen und helfen damit." Mehrere Möglichkeiten, den gefährdeten Insekten zu helfen - oder doch nicht? Worauf unbedingt zu achten ist, erklärt Biologe Jörg Liesendahl im NaturTreff am Nachmittag, der am Freitag, 12. April, um 15 Uhr in der Natur-Schule Grund, Schulweg 13, stattfinden wird. Und natürlich gibt der Naturschützer auch praktische Tipps für die Förderung von Insekten.
Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich in erster Linie an Damen und Herren im Alter 50+, aber natürlich sind auch jüngere TeilnehmerInnen herzlich willkommen. Die Teilnahme kostet jeweils sechs Euro.Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Ferienprogramm 'Natur' rund um Ostern

Das Osterferienprogramm der Natur-Schule Grund ist jetzt öffentlich. Naturinteressierte Kinder insbesondere im Grundschulalter sind herzlich eingeladen, Natur und Umwelt zu erforschen.Wälder und Wiesen im Frühling, die Tierwelt der Bäche und Teiche, aber auch die Suche nach leckeren Kräutern im Außengelände und das Selbstbacken schmackhafter Brötchen sind Teile des abwechslungsreichen Programms. Wie immer startet das Programm am 1. Samstag der Ferien mit einer Nachtwanderung für Familien (13.4.). In der Folge stehen dann die Kinderangebote an. Für alle Veranstaltungen fallen Kosten an. Eine frühzeitige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.Zu finden sind alle Angebote auf www.remscheid-live.de unter dem Veranstaltungsort "Natur-Schule Grund". Informationen gibt es außerdem direkt bei der Natur-Schule unter Tel. RS 3748239 oder per E-Mail info@natur-schule-grund.de.

Senföle: Nicht nur lecker und appetitanregend

Senföle (genauer: Senfölglykoside) sind schwefel- und stickstoffhaltige chemische Verbindungen. Diese Pflanzenstoffe geben Gemüse wie Rettich, Meerrettich, Senf, Kresse, Kapuzinerkresse und den Kohlarten den scharfen und etwas bitteren Geschmack. Senföle wirken nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren, Hefen und Pilze. Sie können bei verschiedenen Atem- und Harnwegsinfekten eingesetzt werden, helfen bei der Entgiftung und Entschlackung des Körpers und regen die Wundheilung an. Am Beispiel von Senf, Kressen. Knoblauchsrauke, Knoblauch und Meerrettich lernen die TeilnehmerInnen eines Kräuter-Workshops in der Natur-Schule Grund die Wirkungen von Senfölglykosiden kennen. Im praktischen Teil des Workshops mit Kräuterfachfrau Christel Heuer stellen sie eine Kräuterpaste oder eine eigene Senfmischung her.
Der Workshop findet am Montag, 25. März, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, statt. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von vier bis sechs Euro. Wegen Begrenzung der Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis Donnerstag, 21. März., mittags, unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239 entgegen.

NaturTreff zum Thema "Frühlingserwachen"

Nur teilweise abhängig vom bisherigen Wetterverlauf erwacht die Natur schon im März aus dem Winterschlaf. Biologe Jörg Liesendahl stellt am Freitag, 22. März, im NaturTreff am Nachmittag einige Aspekte des Frühlingserwachens in der Natur vor. Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich in erster Linie an Damen und Herren im Alter 50+, aber natürlich sind auch jüngere TeilnehmerInnen herzlich willkommen.Die Veranstaltung findet statt am 22.  März von 15 bis 17 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person.Um Anmeldung wird gebeten unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Trl. RS 3748239.

Obstbäume richtig zu schneiden ist lernbar

Wie immer zu Jahresbeginn bietet die Natur-Schule Grund einen mehrteiligen Obstbaum-Schnittkurs an Denn für gesundes Wachstum der Obstbäume und eine hohe Ertragsleistung ist die richtige regelmäßige Pflege unerlässlich. In den ersten zehn Standjahren sollte durch jährlichen Schnitt ein stabiles Kronengerüst aufgebaut werden. Weitere Pflegeschnitte im Abstand von drei bis fünf Jahren wirken sich auf Ertrag und Fruchtqualität aus. Das Praxisseminar der Natur-Schule Grund bietet die hierfür nötigen Informationen und Hilfestellungen. Obstbaum-Praktiker Detlef Regulski erläutert die geeigneten Werkzeuge und die für die einzelnen Obstarten unterschiedlichen Schnitt-Methoden.

Das Seminar startet mit einem Theorie-Teil am Freitag, 8. März, um 19.30 Uhr. Am Samstag, 9. März, geht es ab 14 Uhr um die Praxis der Jungbaumpflege, und am Samstag, 16. März, schließlich folgt, ebenfalls ab 14 Uhr, die Praxis des Altbaumschnitts. Ort der Theorie-Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die beiden Praxis-Termine finden auf der Obstwiese der Katholischen Kirchengemeinde in Remscheid-Lüttringhausen, Richard-Pick-Str. 7. Statt. Als Ganzes gebucht kostet die Teilnahme an allen drei Kursen 35 Euro. Es ist aber auch möglich, einzelne Kursteile zu buchen. Dann beträgt der Einzelpreis für Praxisteile jeweils 14 Euro bzw. für den Theorieteil zwölf Euro. Wegen begrenzter Teilnehmerzahlen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Naturschule: Ein Jahr für mich und die Umwelt

"Ich mache das FÖJ, weil es mir Spaß macht, draußen zu arbeiten, und weil ich hier meine ökologischen Kenntnisse erweitern kann." Die Freiwilligen im Ökologischen Jahr (FÖJ) in der Natur-Schule Grund versorgen u.a.  die Hühner in der Natur-Schule und sind für Planung, Pflege und Pflanzungen im Garten und der Außenanlage verantwortlich. Im Winterhalbjahr erstellen sie z.B. umweltpädagogische Materialien, die in den Veranstaltungen der Natur-Schule Anwendung finden. Im Frühjahr jäten sie Wildkräuter und säen Salat, Kräuter und Gemüse, pflegen die Staudenbeete und sind bei Wind und Wetter draußen aktiv. Und mindestens eineR von zweien sollte ausreichend mit Computern umgehen können, um die Homepage der Natur-Schule zu pflegen.

Das Freiwillige Ökologische Jahr bietet Einblicke in ökologische Berufsfelder und hilft bei der beruflichen Orientierung. Es bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Gelegenheit, sich konkret für die Umwelt und für andere Menschen einzusetzen und dabei ihre Kenntnisse über Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz zu verbessern. Denn zum FÖJ gehört u.a. die Teilnahme an fünf jeweils fünftägigen Seminaren, an Praktika und vielem mehr.

Auch ab dem kommenden August sollen wieder engagierte Freiwillige ihr FÖJ in der Natur-Schule leisten. Ab dem 15. Februar können sich Interessierte direkt oder über die online-Bewerbung beim LVR bei der Natur-Schule Grund in Remscheid für das FÖJ 2019/2020 bewerben, das vom 1. August dieses Jahres bis Ende Juli 2020 dauern wird.

Die BewerberInnen sollten sich dazu auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland, der hier zuständigen FÖJ-Zentralstelle, unter www.foej.lvr.de über das FÖJ informieren und mit den dort verfügbaren Formularen direkt bei den Einsatzstellen bewerben, also z. B. bei der Natur-Schule Grund. Ausdrücklich erwünscht ist eine online-Bewerbung auf https://foej-bewerbung.lvr.de/ für die Einsatzstelle "Natur-Schule Grund", doch ist auch weiterhin eine Bewerbung per Post möglich, die dann aber direkt an die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in 42855 Remscheid gerichtet werden muss.

Jörg Liesendahl, Pädagogischer Leiter der Natur-Schule: "Wir laden alle ein, die nach der Schule eine berufliche Orientierung vor allem in ökologischen Berufsfeldern suchen, sich für das FÖJ in der Natur-Schule zu bewerben."

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung

In die Monate Februar und März fallen die meisten Grippe- und Erkältungserkrankungen. Viele Antibiotika-Präparate haben heutzutage ihre Wirksamkeit verloren. Doch hier hilft ein Kräuter-Seminar in der Natur-Schule Grund: Frische oder auch getrocknete Kräuter können nämlich auf vielfache Weise helfen. Besonders vorteilhaft ist, wenn wir im Vorjahr Vorräte anlegen konnten. Großartige Helfer gibt es auch unter den ätherischen Ölen. Diese lernen die Teilnehmenden des Workshops mit Kräuterfachfrau Christel Heuer kennen. Im praktischen Teil des Workshops mischen die Teilnehmenden ein Nasen-Öl für die „gestresste“ Schnupfennase und einen Bronchialbalsam zum Einreiben.

Der Workshop findet statt am Montag, 18. Februar, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, und kostet zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von vier bis sechs Euro. Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 14. Februar, unbedingt erforderlich unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.