Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kräuter-Workshop: Gartenkräuter

Wer das Glück hat einen Garten zu besitzen, kann jetzt im Bezug auf gesunde Kräuter aus dem „Vollen“ schöpfen; vielen Kräutern reicht aber auch ein Blumentopf oder ein Balkonkasten. Betrachten Sie mit Kräuterfachfrau Christel Heuer Borretsch, Dill, Liebstöckel, Majoran und Kapuzinerkresse etwas genauer und entdecken ihre Würz- und Heilkraft. Aus den aktuell zur Verfügung stehenden Kräutern erstellen die TeilnehmerInnen eines Workshops "Gartenkräuter" am Montag, 22. Juli, ab um 19.30 Uhr eine Tinktur, mischen eine Salbe oder erstellen etwas für den Gaumengenuss.Das Kräuterseminar findet statt in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die Teilnehmerkosten betragen pro Person 12,- Euro zuzüglich einer kleinen Materialkostenumlage in Höhe von ca. fünf bis sechs Euro. Wegen Begrenzung der Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unterTel. RS 3748239 oder E-Mail unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de

Ferienprogramm "Natur" startet bald

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien wird auch das Team der Natur-Schule Grund in das Ferienprogramm "Natur" starten.Schon am Samstag dieser Woche findet um 21 Uhr eine ca. dreistündige Nachtwanderung für Familien und interessierte Einzelpersonen statt, die Geheimnisse der Nacht lüften wird. Unter Leitung des Biologen Jörg Liesendahl wird Ausschau v.a. nach den Tieren gehalten, die ihre Aktivität in die Nacht verlegt haben, wie z.B. Fledermäuse, Kröten, Schnecken, Laufkäfer u.v.a. Die Kosten betragen sieben Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder; Familien mit mehr als einem eigenen Kind erhalten einen Rabatt.
 
Ab Montag, 15. Juli, veranstaltet Biologin Stefanie Barzen dann ein vielfältiges Ferienprogramm für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Immer vormittags von 10 bis 13 Uhr gibt es spannende Naturerlebnisse und manchmal sogar leckere Dinge aus Naturprodukten. Montag geht es zu den Bienen, am Dienstag in den Wald, am Mittwoch bedeuten "Wilde Kräuter - lecker Essen", am Donnerstag werden kleine Brötchen gebacken und am Freitag heißt es "Natur mit allen Sinnen erleben". Kosten immer zwischen acht und neun Euro.Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen sind zu finden auf www.remscheid-live.de, entweder unter dem jeweiligen Datum oder als Gesamtergebnis beim Veranstaltungsort "Natur-Schule Grund". Treffpunkt bzw. Ort der Veranstaltung ist jeweils die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.
 
Anmeldungen sind für alle Veranstaltungen erforderlich, die ersten davon (Nachtwanderung und das Bienen-Programm am Montag) sogar schon bis am Freitag dieser Woche (12. Juli). Noch sind in allen Programmen Plätze frei. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule per Mail unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Terl. RS 3748239 entgegen.

Bald geht's los mit dem Ferienprogramm "Natur"

Die Natur-Schule Grund bereitet sich auf die Sommerferien vor. Wieder einmal haben die BiologInnen ein tolles Programm geschnürt, das kaum Wünsche bei Kindern im Grundschulalter oder etwas darüber hinaus offen lässt. Und natürlich wurden auch wieder Veranstaltungen für Familien aufgenommen, doch da geht im August sicher noch mehr. Das Team der Natur-Schule arbeitet daran, noch mehr Termine anbieten zu können.Zunächst hier die Termine für die ersten zwei Ferienwochen. Alle Termine ab 15. Juli sind für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren gut geeignet, die sich für Natur interessieren. Betreut werden die Kinder ivon der Diplom-Biologin Stefanie Barzen. Der jeweilige Teilnehmerbeitrag ist am Veranstaltungstag vor Ort zu zahlen.

  • Samstag, 13. Juli,  1 bis 24 Uhr Familien-Nachtwanderung, Erw. sieben €, Ki. 3,50 €, Familienrabatt
  • Montag, 15. Juli, 10 bis 13 Uhr „Aus dem Leben der Bienen“ acht €
  • Dienstag, 16. Juli, 10 bis 13 Uhr „Tiere des Waldes“ acht €
  • Mittwoch, 17. Juli, 10 bis 13 Uhr „Wilde Kräuter – lecker Essen“ neun €
  • Donnerstag, 18. Juli, 10 bis 13 Uhr „Vom Korn zum Brot“ neun €
  • Freitag, 19. Juli, 10 bis 13 Uhr „Natur mit allen Sinnen erleben“ acht €
  • Montag, 22. Juli, 10 bis 13 Uhr „Der Wald im Sommer“ acht €
  • Dienstag, 23. Juli, 10 bis 13 Uhr „Leben auf der Wiese“ acht €
  • Mittwoch, 24. Juli, 10 bis 13 Uhr „Die Spuren der Tiere“ acht €
  • Donnerstag, (noch) kein Ferienprogramm!
  • Freitag, 26. Juli, 10 bis 13 Uhr „Die spinnen – die Spinnen“ acht €

Anmeldungen sollten mindestens zwei bis drei Tage vor der Veranstaltung vorliegen und sind ab sofort jederzeit möglichunter E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Kurs wird wiederholt: Sommer, Hitze und Insekten

Viele Kräuter haben eine kühlende Wirkung, z.B. Minzen, Zitronenmelisse und Aloe vera. Die TeilnehmerInnen eines Workshops, der am Montag, 1. Juli, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, beginnen wird, lernen diese Kräuter und ihre Verwendung kennen, probieren Kräuterlimonade und erstellen ein kühlendes Deo und ein Fußspray.
Der Sommer ist auch die aktivste Zeit von Mücken und anderen "Quälgeistern". Es gibt Kräuter, die Insektenstiche lindern und uns helfen, die unbeliebten fliegenden Wesen etwas zu vertreiben. Hierfür mischen die TeilnehmerInnen ein Hautöl zur Vorbeugung und ersten Hilfe. Der zum aktuellen Wetter passende Kurs kostet zwölf Euro plus einer Materialkostenumlage von ca. fünf Euro. Eine Anmeldung bis Donnerstag, 27. Juli, ist unbedingt erforderlich: info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Workshop: Obstbäume im Sommer schneiden

Obstbäume im Sommer schneiden? Wie es geht, zeigt Detlef Regulski in einem Praxisseminar der Natur-Schule Grund. Der Obstbaum-Praktiker erläutert die geeigneten Werkzeuge und die für die einzelnen Obstarten unterschiedlichen Schnitt-Methoden. Der Schwerpunkt liegt allerdings bei den Apfelbäumen. Das Praxisseminar ergänzt den im Winter durchgeführten mehrteiligen Obstbaum-Schnittkurs, es sollte also bereits theoretische Vorkenntnisse über den richtigen Obstbaumschnitt geben.
Am Samstag, 6. Juli, findet der Kurs in Remscheid-Lüttringhausen statt; er beginnt um 14 Uhr und dauert ca. 2,5 Stunden. Die zur Verfügung stehende Obstwiese weist neben Jungbäumen und Hochstämmen auch verschnittene Hochstämme und Buschbäume auf, so dass der Termin besonders geeignet ist für jene Obstbaum-Interessierten, die lange nicht oder falsch beschnittene Bäume oder die in vielen Privatgärten verbreiteten niedrigen Formen pflegen wollen. Die Teilnahme am Praxisseminar "Sommerschnitt" kostet pro Person 14 Euro, die vor Ort bezahlt werden. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Der Treffpunkt wird den Angemeldeten noch bekannt gegeben, deshalb ist eine Anmeldung per Mail (info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de) zu empfehlen. Natürlich geht auch eine telefonische Anmeldung unter Tel. RS 3748239.

Naturkosmetik selber machen: Gesichtspflege

Am Freitag, 28. Juni, von 18 bis ca. 22 Uhr gibt es in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, einen weiteren Workshop über selbstgemachte Naturkosmetik. Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Materialien für die einfache Herstellung von natürlicher Kosmetik kennen. Unter Leitung von Kräuter-Fachfrau Christel Heuer geht es dann um speziell um die Gesichtspflege. Die TeilnehmerInnen erstellen ein mildes Gesichtswasser ohne Alkohol, ein Gesichts-Peeling, eine Rosen-Gesichtscreme, Honig-Sheabutter-Creme (Antifaltencreme) und ein straffendes Augen-Gel. Neben dem Teilnehmerbeitrag in Höhe von 20 Euro fallen Materialkosten in Höhe von 15 Euro an.Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Mittwoch, 21. Juni, 12 Uhr, unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule ab sofort unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Kräuter-Workshop: Sommer, Hitze und Insekten

Viele Kräuter haben eine kühlende Wirkung, z.B. Minzen, Zitronenmelisse und Aloe vera. Die TeilnehmerInnen eines Workshops, der am Montag, 17. Juni, in der Natur-Schule Grund stattfinden wird, lernen diese Kräuter und ihre Verwendung kennen, probieren Kräuterlimonade und erstellen ein kühlendes Deo und ein Fußspray. Der Sommer ist auch die aktivste Zeit von Mücken und anderen "Quälgeistern". Es gibt Kräuter, die Insektenstiche lindern und uns helfen, die unbeliebten fliegenden Wesen etwas zu vertreiben. Hierfür mischen die TeilnehmerInnen ein Hautöl zur Vorbeugung und ersten Hilfe. Der Kurs findet am 17. Juni um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, statt. Zusätzlich zum Teilnehmerbeitrag von zwölf Euro ist eine kleine Materialkostenumlage in Höhe von ca. fünf Euro zu entrichten. Eine Anmeldung bis Donnerstag, 13. Juni, ist unbedingt erforderlich unter E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oderTel. RS 3748239.

Workshop: Naturkosmetik selber machen

Für  Freitag, 24. Mai, lädt die Natur-Schule Grund von 18 bis ca. 22 Uhr in die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, ein zu einem Workshop über Naturkosmetik. Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Materialien für die einfache Herstellung von natürlicher Kosmetik kennen. Unter Leitung von Kräuter-Fachfrau Christel Heuer geht es um die Herstellung von Haar- und Körperpflegeprodukten: "Wir erstellen ein Haar- und Körpershampoo, ein Haarwachs für die Pflege der Haarspitzen, ein Haargel, ein Körper-Peeling und eine 'Fluffige Körperlotion'." Neben dem Teilnehmerbeitrag von 20 Euro fallen pro Person Materialkosten in Höhe von max. 15 Euro an. Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Dienstag, 21. Mai, 13 Uhr, unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule ab sofort unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Vom Ei zum Küken, oder: Wenn Vögel brüten

Foto: Hans Kadereit. In der Natur-Schule Grund in Remscheid beginnt die Kükensaison. In den kommenden Wochen gibt es zwei Möglichkeiten für interessierte Erwachsene und für Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren, frischgeschlüpfte Hühnerküken hautnah zu erleben und viel über die Vorgänge im Ei zu erfahren.
  • Samstag, 11. Mai, 16.30 Uhr: Vom Ei zum Küken - Wenn Vögel brüten
  • Samstag, 18. Mai, 16.30 Uhr: Vom Ei zum Küken - Wenn Vögel brüten
Die Familienaktion zum Thema "Vom Ei zu Küken" findet wie immer zweimal statt.Frisch geschlüpfte Küken hautnah erleben, das ist ein unvergessliches Erlebnis für Kinder, Eltern, Großeltern und jeden Menschen, der sich für die Natur interessiert, oft aber verbunden mit vielen Fragen:
Warum singen Vögel? Wo brüten Vögel? Was geschieht eigentlich im Ei? Wie sehen die Eltern der Küken aus? Was frisst ein Küken und wie wächst es auf?
Diese und viele andere Fragen beantwortet die Natur-Schule Grund kindgerecht in den beiden Familienangeboten, bei denen es möglich ist, hautnah Kontakt zu frischgeschlüpften Hühnerküken zu bekommen. Die Angebote richten sich an Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren sowie an interessierte Einzelpersonen und dauern ca. 2 Stunden; die Kosten betragen sieben € für Erwachsene und 3,50 € für Kinder bis 15 Jahre. Familien mit mehr als einem eigenen Kind erhalten einen Familienrabatt.
Veranstaltungsort ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail. info@natur-schule-grund.de.

Buchsbaumzünsler auch in Remscheid unterwegs

Der Buchsbaumzünsler hat Remscheid erreicht, wie die Natur-Schule Grund aufgrund eigener Betroffenheit mitteilt. Waren im vergangenen Jahr einzelne Falter (Foto rechts) tagsüber und auch beim Lichtfang zu sehen, so sind jetzt zahlreiche Buchsbäume in den Gärten von den Zünslerraupen befallen. Die dabei typischerweise zunächst an den zusammen gesponnenen Triebspitzen erkannt werden können. In den so erstellten Netzen halten sich die Raupen versteckt (links). Die Falter können in guten Jahren in unserem Raum bis zu drei Generationen erzeugen, d.h., der Buchsbaum muss während des Sommers immer wieder beobachtet werden, ob ein neuer Befall droht. Für die Falter gibt es Pheromon-Fallen, doch sind diese nur zum Nachweis geeignet, nicht aber zur Bekämpfung.

Wer seinen Buchsbaum retten möchte, sollte auf Gift verzichten und die Raupen von Hand absuchen. In der Natur-Schule Grund werden die abgesammelten Raupen an die Hühner verfüttert, ansonsten sollten sie sinnvollerweise in einem Eimer gesammelt und mit kochendem Wasser übergossen, also schnell abgetötet werden. Oder man überlässt ihnen den Buchsbaum, der dann allerdings in den Bergischen Gärten aussterben dürfte. Wer kann, schneidet seine Buchsbäume jetzt auch schon zuirück (das sollte bis spätestens im August geschehen). Weitere Bekämpfungsmethoden:

  • Sprühen der befallenen Pflanzen mit einem "biologischen" Schädlingsbekämpfungsmittel auf der Basis von Bazillus thuringiensis, das allerdings negativ auf alle Schmetterlingsraupen wirkt. Deshalb bitte gezielt den Buchs besprühen, dort sind andere Falterraupen eher nicht zu erwarten.
  • Die TechnikfreundInnen können Buchsbäume auch mit dem Hochdruckreiniger vom Befall "befreien", ohne dass der Strauch dabei zuviele Blätter verlieren darf.
  • Kleinere Einzelpflanzen können an einem sonnigen Tag mit einer schwarzen Kunststoff-Tüte umhüllt werden. Dann erwärmt sich die in der Tüte befindliche Luft in der Sonne und tötet die Raupen ab. Abends die Tüte wieder entfernen.

Seifen-Workshop in der Natur-Schule

Zu einem Workshop über die Eigenproduktion von Seifen lädt die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, für Samstag, 4. Mai, von 10 bis 18 Uhr gemeinsam mit Kräuter-Fachfrau Christel Heuer ein. Jeder Teilnehmende sollte schützende Kleidung sowie folgende Materialien selber mitbringen: (aus einem Baumarkt) eine Schutzbrille (Kunststoff), ein Paar stabile Gummihandschuhe (Länge möglichst bis zum Ellenbogen) und einen Atemschutz (Stoff oder Vlies), sowie aus dem eigenen Haushalt ein Tablett oder einen flachen Karton zum Transport der Rohseifenstücke nach Hause und eine alte Decke oder ein altes Handtuch zum Umwickeln der Rohseife; das wird zum Reifen der Seife benötigt. Es empfiehlt sich, nicht die beste Kleidung tragen und eventuell Schürze oder Kittel über zu ziehen.

Im einführenden Theorieteil geht es zunächst um Materialien, die für die Seifen-Herstellung erforderlich sind. Im Praxisteil werden dann Seifen hergestellt. Die Teilnahme kostet 40 Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von bis zu 15 Euro. Wegen Begrenzung der Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis einschließlich Freitag, 26. April, unbedingt erforderlich: E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Pflanzen liefern Vitamine und Mineralstoffe

Vitamine und Mineralstoffe sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Sie wirken beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin und jeder Mineralstoff erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen.Nach dem Winter benötigt unser Körper besonders viele dieser „Powerstoffe“, da unser Stoffwechsel in der dunklen Jahreszeit auf Sparflamme läuft und jetzt wieder angeheizt werden muss, wie Christel Heuer weiß, Kräuterfachfrau in der Natur-Schule Grun.Die TeilnehmerInnen eines Kräuter-Workshops in der Natur-Schule lernen am Montag, dem 29. April, einheimische Kräuter kennen, die uns im Frühjahr mit besonders vielen dieser Inhaltstoffe versorgen können – z.B. Ackerschachtelhalm, Brennnessel, Giersch, Gundermann, Scharbockskraut. Im praktischen Teil des Workshops erstellen sie ein Kräutersalz.
Die Veranstaltung findet am 29. April um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13,statt und wird ca. zwei Stunden dauern. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von ca. fünf Euro pro Person.Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: 02191 unter Tel. RS 3748239 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.