Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

L’una Theater präsentiert „Sesam öffnet sich“

Foto: Michael ReulandSonntag, 19. August, 16 Uhr
Vom Viereck- ins Rollenland
Auf komödiantische Weise spürt das L’una Theater in dem Theaterstück „Sesam öffnet sich“ der Frage nach, wie es, auf eine Welt zu treffen, die vollkommen anders ist als die eigene. Zwei Wesen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich in diesem unterhaltsamen Kindertheaterstück. Da lauern Verunsicherung, so manches Missverständnis und viel Bereicherung. Wie immer ist der Eintritt frei!

Krick Kiste lebt im Viereckland und fühlt sich dort sehr wohl. Eine stabile Mauer umschließt sein Reich. Drinnen ist alles wunderbar überschaubar, herrlich geordnet und lässt sich problemlos stapeln. Doch eines Nachts geschieht etwas Merkwürdiges: Im Traum erscheint ihm eine Kugel. Und als er morgens erwacht, ist auf unerklärliche Weise seine Mauer einen Spalt geöffnet. Nach einem ersten Schreck nimmt er all seinen Mut zusammen und geht hindurch.

Eine abenteuerliche ECKxpedition beginnt, in der Krick mächtig ins Rollen kommt: Denn er ist im Kugelland, rutscht und schlingert nur so durch die Gegend und findet nirgends Halt. Als dann noch Bolle Ball erscheint und sich bei seinem Anblick vor Lachen nur so kringelt, eckt er bei ihm mächtig an. Mit einer Vielzahl an Instrumenten – u.a. Akkordeon, Klarinette, Percussion & singender Säge – werden die verschiedenen Wesenszüge unterstrichen.

 

Endspurt im Ferienprogramm "Natur"

Zum Ende der Sommerferien bietet die Natur-Schule Grund noch einmal unvergessliche Naturerlebnisse für Kinder im Grundschulalter. Die Kurse finden alle im Umfeld der Natur-Schule am Grunder Schulweg 13 in Remscheid-Grund statt, sie dauern jeweils von 10:00 - 13:00 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in allen Fällen 8,00 Euro je Kind.
Am Montag, dem 20.08.2018, startet das Wochenprogramm mit dem Kurs "Wir erforschen Wirbeltiere I", dem gleich am Dienstag, 21.08., der zweite Teil folgt. Die Kinder erforschen Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere, die Reihenfolge ist ggf. wetterabhängig. Wie und wo Wirbeltiere in Remscheid, Wuppertal und dem Bergischen Land leben, das erläutert der erfahrene Biologe Jörg Liesendahl.
Feste Schuhe (Gummistiefel?) und wetterfeste Kleidung sollten dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Anmeldung bis 17.08. (Teil I) bzw. 20.08. (Teil II).

Ganz besondere Säugetiere, nämlich die Fledermäuse, stehen am Freitag, 24.08., auf dem Programm. Dabei geht es u.a. um die besonderen Jagdstrategien der bei uns einheimischen Arten, die neben der bekannten Flugjagd auf Insekten u.a. auch die fußläufige Jagd auf Laufkäfer beinhalten.

Wer mag, kann dann am Samstag, dem 25.08., abends mit seiner Familie seine neuerworbenen Kenntnisse bei einer Fledermaus-Wanderung vorstellen. Hierzu erfolgt noch eine gesonderte Information. Oder eine Recherche unter www.remscheid-live.de, um weitere Inhalte für die jeweiligen Kurse zu erfahren.
 
Das Ferienprogramm endet mit den Kursen "Wir erforschen Pflanzen I" und "II" am Montag, dem 27.08., bzw. Dienstag, dem 28.08.2018. Die teilnehmenden Kinder lernen die einheimische Pflanzenwelt kennen und erforschen Aufbau, Blüten und Früchte einiger der über 300 Arten, die rund um die Natur-Schule wachsen.Verbindliche Anmeldungen für die Kurse mit Ausnahme der Montagskurse bitte immer bis einen Tag vorher mittags unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder 02191 3748239.

"Eschtival" soll im Freibad zur festen Größe werden

Mit Unterstützung der Stadt Remscheid, der Stadtwerke Remscheid u. a. veranstaltet der Förderverein Freibad Eschbachtal e.V. das zweite Eschtival im ältesten Binnenfreibad Deutschlands – im Remscheider Freibad Eschbachtal. Nach dem mutigen und erfolgreichen Start mit „Köbes Underground“ im September vorigen Jahres, bei dem die Musiker vor tausend begeisterten Fans spielten und das Freibad-Gelände als „tolle Konzert-Location“ lobten, steht vom 7. bis 7. September nunmehr die zweite, deutlich größere Ausgabe des Open-Air-Festivals an: Unter dem Motto „Dat Freibad rockt“ werden „Die Kölner „ Höhner“, „Casa d’Locos“, „Jürgen Drews mit Band“, „Fachwerk“ und „Lina Marocco“ zu hören und zu sehen sein. Stefan Grote, seit 1997 Vorsitzender des Fördervereins Freibad Eschbachtal, berichtete gestern auf einer Pressekonferenz vor Ort gemeinsam mit dem Beigeordneten Thomas Neuhaus sowie Martin Sternkopf und Karin Ittermann vom Fachdienst Sport und Freizeit, dass man an allen drei Tagen organisatorisch, das Sicherheitspersonal eingeschlossen, auf bis zu 3.000 Gäste vorbereitet sei. Die (gegenüber 2017 größere) Bühne werde vor dem Kleinkinder-Planschbecken stehen, gut einsehbar auch für weiter hinten stehende Zuschauer dank der zum Eingangsgebäude hin ansteigenden Liegewiese.

Schon jetzt - ohne größere Werbeaktionen - sind für die drei Tage bereits 2.200 Eintrittskarten verkauft. Die Veranstalter gehen von 3.000 Besuchern am Freitag, 2.000 bis 2.500 am Samstag und 1.000 am Sonntag aus. Der Kartenvorverkauf in Remscheid:

  • www,remscheid-live.de, Hotline Tel. RS 163116
  • GOTTL. SCHMIDT, Alleestraße
  • ROTATIONSTHEATER, Kölner Straße (vom 1. bis 25. August Sommerferien)
  • MERKUR-REISEBÜRO, Gertenbachstraße  33

Das im Jahre 1912 eröffnete älteste Binnenfreibad in Deutschland mit künstlicher Wasserzufuhr bietet heute - über 100 Jahre später - für bis zu 5.000 Personen an Sommertagen mit Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Babybecken, Rutschen, Sprungturm, einem Beachvolleyballfeld und einem Grillplatz ein schönes Ziel für Familienausflüge. Zudem wurde der Spielplatz 2017 durch einen Abenteuerspielplatz ersetzt. Während in umliegenden Regionen Freibäder aus Kostengründen schließen müssen, möchte der Förderverein des Freibad Eschbachtal und die Stadt Remscheid neue Wege finden, dass Freibad auch für andere Events zu öffnen und somit neue Einnahmequellen zu erschließen, um es zu erhalten.

„Dat Freibad rockt“ am 7. bis 9. September

Freitag, 7. September, 19 Uhr
Die Höhner
Einlass ab 18 Uhr. Karten 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.
Zu ihren bekanntesten Liedern gehören die Karnevalsschlager „Schenk mir dein Herz", „Ich bin ene Räuber" und das überregional bekannte „Viva Colonia" sowie der Song zur Handball-WM 2017 „Wenn nicht jetzt, wann dann?"
Die Höhner veröffentlichten 2005 das Album 6:0. Auf dieser CD wurde die Erstversion von „Wenn nicht jetzt, wann dann?" veröffentlicht. Nachdem der Song in einer abgeänderten Version zum offiziellen WM-Song der Handball-Weltmeisterschaft 2007 geworden war, stand er im Februar 2007 auf Platz 1 der offiziellen Verkaufshitparade von Media Control.

Samstag, 8. September,
16 Uhr: Band Casa de Loco (Einlass: 15 Uhr)
Casa d' locos ist eine bergische Band, die die Sonne des Südens in sich trägt. Gustavo, Miky, Jonas und Juan haben für jeden etwas dabei – Buena Vista, Bob Marley, Sting, James Brown, Mando Diao, in ihrem etwas anderen Stil, eben „loco", eben verrückt. Mit Leidenschaft und Liebe zur Musik arrangieren sie ihre Songs um und sehen sich deshalb auch nicht als Coverband. Gute Laune ist garantiert!

19 Uhr: Jürgen Drews mit Band
Karten 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.
Jürgen Drews: – was wäre die deutsche Schlagerlandschaft ohne ihn? Auch nach mehr als 40 Jahren sprüht er auf der Bühne noch immer vor Energie und Tatendrang. Seine Mega-Hits wie „Ein Bett im Kornfeld", „Barfuß durch den Sommer" und „Wir zieh'n heut' Abend auf's Dach" sind längst zu Schlager-Kult-Klassikern geworden. Beim Eschtival erleben ihn die Besucher ihn live mit seiner Band.

Sonntag, 9. September, 15 Uhr
Band Fachwerk
Mit rockigen, fetzigen souligen und gefühlvollen Interpretationen zu rhythmischen Grooves hat sich Fachwerk zu einem gefragten Live Act etabliert.Ihr einzigartiger Sound und die eigene musikalische Interpretation kommen beim Publikum gut an. Eine Band mit ständig wachsendem Repertoire, das sein Handwerk versteht.
und anschließend

Lina Marrocco mit Band
Begonnen hat Lina Marocco mit der Musik bereits mit 14 Jahren. Ihre erste Erfahrung als Sängerin machte sie im Alter von 15 Jahren bei „Jugend musiziert" in der Musikakademie Remscheid. Gesangsunterricht nahm sie bis zu ihrem 17. Lebensjahr. Dann trat sie der Band „Blue Velvet" bei. Mit dieser stand sie mehr als 13 Jahr lang bei den verschiedensten Veranstaltungen auf der Bühne, entwickelte sich aber auch als Solistin weiter.
Einlass ab 15 Uhr. Tageskarte zehn €. (Ende gegen 20 Uhr)

„Totgesagter leben länger“, sagte Stefan Grote gestern und freute sich über mehr als 40.000 Besucher und rund 100.000 Euro Einnahmen. in der laufenden Saison. „1995 wollte die Stadt das Freibad schließen; da wurde der Förderverein gegründet!“ Ein Hinweis, der „mit mir nicht abgesprochen war“, betonte Thomas Neuhaus augenzwinkernd. „Alle, die sich um das Freibad kümmern, haben diese tolle Saison total verdient!“ Da könnte das bevorstehende „2. Eschtival" bei gutem Wetter „die Kirsche auf dem Sahnehäubchen“ werden.

Der Kartenvorverkauf sei zwar etwas zäh angelaufen, ergänzte Stefan Grote. Aber inzwischen ziehe er deutlich an. Und das ganz ohne Werbetrommel. Grote geht deshalb von einem Einnahmeüberschuss aus; der soll dazu dienen, das Freibad zugute noch attraktiver zu machen. Dank sagte der Vorsitzende des Fördervereins den Mitarbeiter/innen des städtischen Fachdienstes Sport und Freizeit. Denn es seien für das dreitägige Festival „viele behördliche Genehmigungen notwendig gewesen, und inzwischen liegen alle vor!“

Sein Ausblick auf 2019: Aus einem ein- bzw. zweimaligen Musikereignis soll eine Tradition erwachsen, ein jedes Jahr widerkehrendes Festival, wenn gleich nicht immer drei Tage lang, auf jeden Fall aber „Image-Pflege für das Freibad und für Remscheid!“ Für 2017 sei man sich mit „Köbes Underground“ schon einig geworden. „Und die hatten von sich aus angefragt“, freute sich Stefan Grote. Und auch Thomas Neuhaus hatte für die Freunde der Remscheider Freibades noch eine gute Nachricht parat: „Wir möchten die nächste Saison gerne am 1. Mai eröffnen!“

Die Sonnenbrille für die Kamera

Praktische Übungen mit Grau- (auch ND = Neutraldichtefilter genannt) und Grauverlaufsfiltern ermöglicht ein Fotokurs für Fortgeschrittene am Freitag,  17. August. ND-Filter werden z.B. in der Landschaftsfotografie (u.a. Wasser, Wolken) eingesetzt und blockieren einen Teil des einfallenden Lichts. Sie sind also für einen mehr künstlerischen Effekt bei Fotos verwendbar. Der Kurs mit Fotojournalist Peter Ralf Lipka beginnt um 18 Uhr in der Natur-Schule Grund und dauert ca. drei Stunden. Die Teilnahme kostet zwölf Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten: Entweder über die Homepage des Anbieters (http://prl.photo/veranstaltungen/foto-workshop-fuer-fortgeschrittene-2018-08-17/), unter E-Mail  info@natur-schule-grund.de oder unter Tel. RS 3748239.

Einladung zum "Lenneper Sommer 2018"

Archiv-Video vom Beach-Feeling in Lennep

Noch bis Sonntag, 19. August, (Mo. bis Do. ab 18 Uhr, Fr., Sa. und So. ab 13 Uhr)
 Lenneper Beach
Lenneper Karnevalsgesellschaft e.V., König von Preußen & Zum Kirchenwirt; www.lenneper-karnevalsgesellschaft.de
13 Tage lang bieten wir Ihnen echtes Urlaubsgefühl mitten in der Lenneper Altstadt (Arvchivvideo waterboelles.de). Der obere Alter Markt verwandelt sich in einen Strand mit allem, was dazu gehört: Musik, Tanz, Essen, Trinken und viele Events für Groß und Klein.
Neben der neuen Auflage des Hudora-Soccer-Cups gibt es auch wieder das Sandburgenbauen.  Neu hinzu kommen die Aktivitäten rund um Badminton, Volleyball, Polo und Zumba, für die Kleinen Stockbrot backen und in der Woche ein abendliches Strandfeuer. Aktuelle Infos zum Programm und Veranstaltungszeiten auf www.facebook.de/lenneperbeach/
 

Artikel vollständig lesen

Ferienprogramm Natur: Wald, Wiese und Insekten

In der fünften Ferienwoche bietet die Natur-Schule Grund wieder Naturerlebnisse für Kinder im Grundschulalter. Die Kurse finden alle im Umfeld der Natur-Schule,Grunder Schulweg 13, statt und dauern jeweils von 10 bis 13 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in allen Fällen acht Euro je Kind.

Am Montag, 13. August, startet das Wochenprogramm mit dem Kurs "Wir erforschen den Wald I". Welche Pflanzen, Tiere und Pilze dort zu finden sind, das erläutert der erfahrene Biologe Jörg Liesendahl. Feste Schuhe (Gummistiefel?) und wetterfeste Kleidung sollten dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Anmeldung bis 11. August.

Dienstags lautet das Motto "Wir erforschen wirbellose Tiere I". Tausendfüßer, Asseln, Würmer und die zahllosen Insektenarten sind  dann das Thema. Bis zu 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren werden die Welt der Wirbellosen erforschen, Tiere bestimmen, malen und viel Spannendes lernen. Dabei gibt es an diesem Kurstag natürlich andere Arten als am 15. August bei "Wir erforschen wirbellose Tiere II" am Mittwoch..

In Fortsetzung des Kurses vom Montag heißt es am Donnerstag, 16. August, wieder: "Wir erforschen den Wald II". Hierbei werden ebenfalls andere Tiere, Pflanzen und Pilze sowie andere Waldstrukturen für Abwechslung sorgen.

Das Ferienprogramm "Natur" für Kinder beschließt dann für diese Woche der Kurs "Wir erforschen die Wiese" am Freitag, 17. August. Welche Pflanzen und Tiere dort zu finden sind, erläutert Biologe Jörg Liesendahl. Zu sehen sind u.a. Heuschrecken, interessante Spinnen und viele andere Tiere. Gummistiefel und wetterfeste Kleidung sollten wie immer dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Bitte keine kurzen Hosen oder Kleider anziehen!

Verbindliche Anmeldungen für die Kurse mit Ausnahme des Montagskurses bitte immer bis einen Tag vorher mittags unter E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Veranstaltungen und Termine im Ev. Kirchenkreis

Donnerstag, 16. August, 19 Uhr
Orgelkonzert mit Ji Hye Kim in der ev. Stadtkirche Lennep
De Kirchengemeinde hat überraschend musikalischen Besuch aus Südkorea bekommen! Umso schöner ist, dass selbiger auch noch ein Konzert als Gastgeschenk mitgebracht hat: Ji Hye Kim, die derzeit in Seoul ihren Doktor im Fach Orgel macht, wird uns mit sicherlich interessanten Stücken überraschen, die abseits der gängigen Orgelliteratur in Deutschland liegen. Das Konzert wird einen frischen Blick auf ein längst bekanntes Instrument gewähren. Das Konzert findet statt am Donnerstag, 16. August, um 19 Uhr in der ev. Stadtkirche Lennep. Der Eintritt ist frei. (Johannes Geßner)

Artikel vollständig lesen

Denkerschmette: Programm im Juli und August

Donnerstag, 16. August, 19 Uhr
Skat, Rommé, Doppelkopf

Samstag, 18. August, 15 Uhr
Bunter Nachmittag
mit Klavier, Mitsingen, Filmen, Schellackschätzen

Samstag, 18.August, 15 Uhr
Bunter Nachmittag in der Schmette
Mit Reinhard Ulbrich und Ulla Peters am Klavier

Dienstag, 21. August
16 Uhr: „Wolle macht süchtig“
Stricken ist wieder gesellschaftsfähig
Nadeln und Wolle einpacken und vorbeikommen
Offener Handarbeitstreff mit Cornelia Schmidt
19 Uhr: Stammtisch für Jedermann

Artikel vollständig lesen

Kräuterapotheke auf der Wiese

Zu den Sommermonaten gehört, dass wir uns viel draußen in der Natur aufhalten. Der oft übermütige Bewegungsdrang besonders von Kindern führt schnell zu kleinen Verletzungen und Blessuren.Die Natur bietet viele Pflanzen für „Die Erste Hilfe“. Breit- und Spitzwegerich helfen wunden und müden Füßen und sind ein hervorragendes Mittel gegen Insektenstiche. Hirtentäschel wirkt blutstillend, Sauerampfer kühlend und abschwellend, Schafgarbe desinfizierend.Bei einem Kräuterseminar mit Kräuterfachfrau Christel Heuer können Interessierte die Anwendung dieser Kräuter genauer kennen lernen. Im praktischen Teil des Workshops erstellen die TeilnehmerInnen Tinkturen für den Vorrat. Der Workshop findet am Montag, 20. August, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, und wird ca. zwei bis 2,5 Stunden dauern. Der Teilnehmerbeitrag beträgt zwölfEuro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von 4,00 - 6,00 Euro.Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Freitag, 17. August., 12 Uhr, unbedingt erforderlich: info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Alte Stadtgärtnerei, Treffpunkt für Blumenfreunde

Pressemitteilung der Arbeit Remscheid gGmbH

Am Sonntag, 26. August, zwischen 11 und 16 Uhr öffnen wir erstmals die Tore der Alten Stadtgärtnerei und laden die Anwohnerinnen und Anwohner des Stadtparkes sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, sich einen Eindruck von dem zu machen, was sich bisher auf dem Gelände getan hat und was dort zukünftig möglich sein könnte. Das Team der Alten Stadtgärtnerei lädt alle ein, sich die ständig wachsende Pflanzen- und Blütenpracht aus der Nähe anzuschauen und eine Zeitlang dort zu verweilen. Darüber hinaus wollen wir die Beetbereiche vorstellen, die ab dem kommenden Jahr für die Remscheiderinnen und Remscheider zur Verfügung stehen werden, die Lust darauf haben, eine eigene kleine Parzelle anzumieten, um diese dann mit kundiger Beratung und in guter Gesellschaft zu „beackern“. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Unsere Produktionsschule „Catering & Eingemachtes“ wird, unterstützt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Arbeit Remscheid, mit ihrem bewährten Service sowie mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem aufwarten (Ralf Barsties).