Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Empfang für Delegation aus Kirsehir im Rathaus

Vom 25. bis 28. Februar ist eine offizielle Delegation aus der türkischen Partnerstadt Kirşehir zu Gast in Remscheid. Der offizielle Empfang findet am Mittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses statt, verbunden mit einem geselligen Abendessen. Betreut werden die Gäste in Remscheid durch Vertretende von Rat und Verwaltung und durch den Freundeskreis Kirşehir. Auf dem Programm stehen unter anderem Gespräche mit der IHK Bergisch Land und der Kreishandwerkerschaft Remscheid. Außerdem ist ein gemeinsamer Austausch mit Carina Gödecke, 1. Vizepräsidentin des Landtages NRW und Vorsitzende der Parlamentariergruppe Türkei, und Volkan Baran, MdL, Mitglied der Parlamentariergruppe Türkei , Mitgliedern des Freundeskreises Kirşehir und der Stadt, terminiert. Auf touristischer Seite sind ein Besuch des Müngstener Brückenparks und eine Besichtigung von Schloss Burg mit Bergischer Kaffeetafel geplant. Die Gäste aus Kirşehir sind Bürgermeister SELAHATTIN EKICIOĞLU, Ratsfrau SULE SERAP VURAL, Ratsherr YAKUP ASLAN, der IHK-Vorsitzender MUSTAFA YILMAZ und BAHAMETTIN ÖZTÜRK, der Vorsitzende der Einzelhandels- und Handwerkskammer.

Wenn Fründe, Pänz, Freibeuter und Schlafmützen...

Pressemitteilung der Lenneper Karnevalsgesellschaft e.V.

Die Zugaufstellung für den Rosenmontagszug in Lennep am 24. Februar erfolgt bis um 13 Uhr die Aufstellung in der Albrecht-Thaer-Straße. Um 14.11 Uhr startet der Rosenmontagszug. Die Wegstrecke verläuft über Hardtstr., Thüringsberg, Poststr., Kölner Str., Ringelstr., Leverkuser Str., Rotdornallee, Kölner Str. und Bahnhofstraße. Gunther Brockmann: „Wir freuen uns, dass von den mehr als 550 Teilnehmern des Rosenmontagszugs mehr als ein Drittel Kinder sind. Wir hoffen daher, dass diese Veranstaltung zukunftsfähig ist und bleibt!“ Nachfolgend die angemeldeten Gruppen in der Zugfolge nach dem Leitwagen von Lennep Offensiv e.V.: Familie Bonzelet und Freunde, Ka.Ge. Hohenstein, Evang. Kirchengemeinde Lennep, Rot-Blaue Funken, Die Welle e.V., Freundeskreis Honsberg, Friends and Pänz, IG Hasenberg, Fidele Schlafmützen, Hilde-Heinemann-Schule, unBehindert miteinander e.V., KG Blau-Weiße Jungs Bergisch-Born, Fründe, Skiclub Weiß-Blau, Lüttringhauser TV, Die Freibeuter und RV Adler.

Immer wieder gerne ins Deutsche Werkzeug-Museum

Donnerstag, 20. Februar, 19 Uhr
Flott -  Die technischen Möglichkeiten

Die aktuelle Sonderausstellung des Deutschen Werkzeugmuseums heißt ‚FLOTT – Bohrmaschinen der Extraklasse‘ und reflektiert den Zeitraum von 1854 - 2019. 165 Jahre Tradition und noch in Familienbesitz! Grund genug, auf die Geschichte der Firma und die Entwicklung der Bohrmaschine zu blicken. Vom Drillbohrer über Bohrwinden, von der Regulator-Bohrmaschine über elektrische Bohrmaschinen bis zu digital gesteuerten Standbohrmaschinen erstreckt sich die Entwicklungsreihe. Auch heute gibt es keinen Stillstand, sondern ständige Innovationen zeichnen die Firma aus und machen sie zum Technologieführer bei den industriellen Bohrmaschinen. Dabei werden regionale und soziale Verantwortung großgeschrieben und unter dem Leitspruch ‚Made in Remscheid‘ zusammengefasst.
Als Begleitprogramm zu der Sonderausstellung bieten wir unterschiedliche Aktionen an. Den Auftakt macht am 20. Februar, 19 Uhr, Jan Peter Arnz als Geschäftsführender Gesellschafter, der aus erster Hand erläutert, was man mit den unterschiedlichen Bohrmaschinen machen kann. Anhand von praktischen Vorführungen können Sie miterleben, welchen Möglichkeiten Sie haben. Auch wenn Sie besondere Wünsche und Fragen haben, versuchen wir, diese zu beantworten.

Freitag, 21. Februar, 19 Uhr
Whisky - Wasser des Lebens
Adelphi – Vom Fass direkt in die Flasche
Am Freitag, 21. Februar, stehen ab 19 Uhr stehen die Geschichte und die Entstehung des Whiskys nebst vieler Anekdoten im Mittelpunkt. Doch das bedeutet natürlich nicht, dass es ein trockener Theorieabend wird, sondern die Verkostung von sechs ganz unterschiedlichen Whiskys ist das wichtigste. Oliver Schmidt, ein absoluter Schottland-Fan und Kenner hervorragender Whiskys wird an diesem Abend spannende Geschichten erzählen und detailreich die verschiedenen Sorten erläutern. Es werden alle Sinne angesprochen werden. Die besondere Atmosphäre im Deutschen Werkzeugmuseum direkt neben der großen Dampfmaschine wird ihren Anteil daran haben.
An diesem Abend werden ausschließlich Whiskys des Abfüllers ‚Adelphi‘ verkostet. Unterschiedliche Alter oder Alkoholgehalte sowie verschiedene Aromen und Regionen werden vorgestellt. Die meisten Whiskys sind bereits jetzt ausverkauft. Die Kosten für diese Veranstaltung betragen pro Person 50 €. Wichtig: Anmeldungen unter Tel. RS 162519 oder E-Mail (Werkzeugmuseum-Hiz@remscheid.de) bis spätestens 19. Februar.

Artikel vollständig lesen

Termine im Westdeutschen Tourneetheater (WTT)

Neue Anfangszeiten im WTT. für die Abendvorstellungen immer 19.30 Uhr statt 20 Uhr;  und sonntags beginnt jede Vorstellung – auch für Erwachsene – um 16 Uhr.
Kartenreservierung unter Tel. RS 32285 oder E-Mail info@wtt-remscheid.de">info@wtt-remscheid.de. (Bea Lange)

Was morgen in Remscheid so los ist

Donnerstag, 20. Februar, 17 Uhr
Altweiber-Party findet des Löf in den RTV Hallen, Theodor-Körner-Str. 6
Eintritt zehn €, Vorverkauf im Rack n Roll und in der RTV-Geschäftsstelle; es  wird auch eine Abendkasse geben. Neben „Kaschämm“ wurden die „Party Colonias 2.0“ als Unterstützung für DJ Daniel auf der Bühne engagiert. Freuen Sie sich auf eine tolle Party. (Maximilian Süss)

Bei Grippe und Erkältung Kräuter nutzen

In die Monate Februar und März fallen die meisten Grippe- und Erkältungserkrankungen. Viele Antibiotika-Präparate haben heutzutage ihre Wirksamkeit verloren. Doch hier hilft ein Kräuter-Seminar in der Natur-Schule Grund, das aufgrund großer Nachfrage jetzt wiederholt wird: Frische oder auch getrocknete Kräuter können nämlich auf vielfache Weise helfen. Besonders vorteilhaft ist, wenn wir im Vorjahr Vorräte anlegen konnten. Großartige Helfer gibt es auch unter den ätherischen Ölen. Diese lernen die Teilnehmenden des Workshops mit Kräuterfachfrau Christel Heuer kennen. Im praktischen Teil des Workshops mischen die Teilnehmenden ein Nasen-Öl für die „gestresste“ Schnupfennase und einen Bronchialbalsam zum Einreiben. Der Workshop findet am Montag, dem 02.März, um 19:30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, statt. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von vier bis sechsEuro. Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 27. Februar, unbedingt erforderlichunter Tel. RS 3748239 oderE-Mail  info@natur-schule-grund.de.

 

Veranstaltungen und Termine im Ev. Kirchenkreis

Donnerstag, 20. Februar, 10 Uhr
Gottesdienst im Haus Clarenbach
Pfarrerin Kristiane Voll
Haus Clarenbach Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen

Sonntag, 23. Februar, 10 Uhr
Gottesdienst in der ev. Kirche Lüttinghausen
U.Severitt
Kirche Lüttringhausen Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen

Donnerstag, 27. Februar, 10 Uhr
Gottesdienst im Haus Clarenbach - mit Kita Goldenberg
Pfarrerin Kristiane Voll
Haus Clarenbach Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen

Denkerschmette: Programm im Februar

Donnerstag, 20. Februar, 15 Uhr
Bridge für Fortgeschrittene
Mitspieler /- innen gesucht

Freitag, 21. Februar, 19.30 Uhr
Workshop: Spirituelle Selbstheilung
Heutiges Thema: „Das Herz ist nicht nur eine Pumpe- echte Herzöffnung ist der Weg zum Glück“
Dauer ca. drei Std, Kostenbeitrag 20 €, Anmeldung unter 02191-4604711. Leitung: Clemens Müller

Samstag, 22. Februar, 15 Uhr
Remsched fi´ert Karneval
Mit vielen Überraschungen
Kommt in euren schönsten Kostümen. Das beste gewinnt einen Preis. Eintritt frei

Sonntag, 23. Februar, 14.30 – 17 Uhr
Das Café Denkerschmette
öffnet auch 2020 seine Türen.
Genießen Sie leckeren Kuchen, guten Kaffee oder ein Glas Wein. Kremenholl bietet mehr…

Artikel vollständig lesen

Vorrunden für S-Cup 2020 wurden ausgelost

Gruppe A 

Gruppe B 

Gruppe C 

Gruppe D 

KGS Franziskus

GGS Eisernstein

GGS Mannesmann

GGS Daniel-Schürmann

GGS Siepen

GGSFreiherr-v.-Stein

GGS Dörpfeld

GGS Am Stadtpark

GGS Steinberg

KGS Franziskus (Lü.)

GGS Reinshagen

GGS Walther-Hartmann

GGS Adolf-Clarenbach

GGS Hackenberg

KGS Menninghausen

GGS Kremenholl

   

GGS Hasten

 

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz findet unter Beteiligung von 17 Grundschulstandorten am Samstag, 21. März, und am Samstag, 9. Mai, der Sparkassen-Cup 2020 statt. Veranstaltet wird dieses jährliche Hallenfußballturnier vom städtischen Fachdienst Sport und Freizeit und der Stadtsparkasse Remscheid. Gespielt wird um die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Remscheider Grundschulen.

Die Spiele der Vorrunde finden am 21. März parallel in zwei Dreifachsporthallen statt. Die Gruppen A und B spielen von 8.15 bis 11.30 Uhr in der Sporthalle Hackenberg, die Gruppen C und D von 8.20 bis 12.20 Uhr in der Sporthalle Neuenkamp. Das Catering in der Sporthalle Hackenberg übernimmt der Schulverein der KGS Franziskus, das Catering in der Sporthalle Neuenkamp der Schulverein der GGS Walther-Hartmann.

Die Auslosung der Vorrundengruppen erfolgte in der Geschäftsstelle des Ausschusses für den Schulsport in der Stadt Remscheid. Sie ergab nachstehende Einteilung.

Der Spielmodus aus den letzten Jahren hat sich bewährt und wird beibehalten. In den Vorrundengruppen spielt „Jeder gegen Jeden“. Die vier Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde. Dort spielen sie am 9. Mai in der Sporthalle Neuenkamp in zwei Vierergruppen „Jeder gegen Jeden“. Nach den Gruppenbegegnungen spielen die Gruppenersten gegen die Zweiten der anderen Gruppe das Halbfinale. Die beiden Verlierer der Halbfinale sind die Drittplatzierten des Turniers. Die Sieger spielen im Endspiel um den Turniersieg.

Auf Erkundung mit einem Remscheider Stadtführer

Weitere
Erlebnisführungen
in Remscheid

FDer Stadtführer "Nachtwächter" Lothar Vieler.reitag, 6. März, 19 Uhr,
Mit dem Nachtwächter durch Lennep,
1,5 Stunden,  Lothar Vieler, Röntgen-Museum, fünf Euro.

Donnerstag, 12. März, 19 Uhr,
Essen und Erzählen in Lennep                                                                                          
Nach einer kleinen Runde durch Lennep (ca. 45 Min.) wird nur eine Gaststätte,bei der eine festgelegte Speise mit Getränk im Preis inkludiert ist besucht, um hier neben Essen und Trinken weitere Informationen und Geschichten über Lennep zu erfahren.
1,5 Stunden,  Lothar Vieler, Treffpunkt wird bekannt gegeben, 16 Euro.

Donnerstag, 19. März, 14 Uhr,
Gang durch die Lenneper Neustadt mit anschließender Bergischer Kaffeetafel,
3 Stunden,  Lothar Vieler, Treffpunkt wird bekannt gegeben, 16 Euro.

Donnerstag, 2. April, 19 Uhr,
Nachtschwärmer-Führung durch Lennep incl. Verkostung,
1,5 Stunden, Lothar Vieler, Treffpunkt wird bekannt gegeben, 16 Euro.

Freitag, 3. April, 19 Uhr,
Mit dem Nachtwächter durch Lennep,
1,5 Stunden, Lothar Vieler, Röntgen-Museum, fünf Euro.

Artikel vollständig lesen

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im Dezember

Dienstag, 18. Februar, 10.30 Uhr
Löcher – Das Geheimnis von Green Lake
Kinder- und Jugendtheater (ab zwölf Jahren)
Jugendstück nach dem Roman von Louis Sachar

Junges Theater Bonn, Inszenierung Moritz Seibert.
„Das hier nennt sich zwar Camp Green Lake, aber einen See gibt es gar nicht.“ Der vierzehnjährige Stanley kennt es nicht anders: Sein Leben lang war er immer zur falschen Zeit am falschen Ort. Dieses Problem kennen auch sein Vater, sein Großvater und dessen Vater. Nach einer Aneinanderreihung von ungünstigen Ereignissen landet Stanley letztendlich vor Gericht. Der Richter lässt ihm die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Stanley entscheidet sich für das Camp und stellt zu spät fest, dass es sich dabei um ein Erziehungslager in der texanischen Wüste (irgendwo im nirgendwo) handelt, und von einem „Grünen See“ weit und breit nichts zu sehen ist. Doch er spürt, dass er endlich am richtigen Ort ist, denn über Green Lake liegen Schatten aus der Vergangenheit, die auf seltsame Weise mit Stanleys Familiengeschichte verknüpft sind. Niemand anderes als der oft gehänselte Stanley wird die Geheimnisse von Green Lake aufdecken, wobei Zwiebeln, Schweißfüße, Pfirsiche und natürlich Löcher eine entscheidende Rolle spielen.
Mit dem Roman „Löcher – Das Geheimnis von Green Lake“ ist dem amerikanischen Autor Louis Sachar ein Meisterwerk gelungen, das von der Presse mit Lob überhäuft und bald zum internationalen Bestseller wurde. Auch bei Lehrern und Schülern ist der Roman eine gleichermaßen beliebte Unterrichtslektüre in der Mittelstufe. Moritz Seibert wird „Löcher “ mit Jugendlichen in den Hauptrollen inszenieren.
Karten an der Theaterkasse zehn €; Jugendticket fünf €.

Artikel vollständig lesen

Lenneper Bürgerempfang weit vor der Kommunalwahl

„Kein schlechtes Omen“ schreibt der Lenneper Bezirksbürgermeister Markus Kötter und lädt für Freitag, 13. März, um 19 Uhr in den Minoritensaal der Lenneper Klosterkirche zum traditionellen Bürgerempfang ein. Um aktuelle und individuell bewegende Themen zu besprechen, bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen. Der Termin wurde so gewählt, dass der nicht in den Kommunalwahlkampf fällt. Bekanntlich werden im September Stadtrat, Bezirksvertretungen und Oberbürgermister neu gewählt. Markus Kötter: „Es ist davon auszugehen, dass die Parteien auch dieses Mal wieder vor dem Wahltermin in den Wahlkampfmodus wechseln und um Wählerstimmen werben werden. In dieser Phase kann dann das eine oder andere Thema auch schon mal in den Hintergrund rücken.“