Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Klezmer und Romalieder – Musik vom Balkan

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Sonntag, 23. Juni, 16 Uhr,
Konzertmuschel im Stadtpark

Fünf Musiker vereint die Liebe zur Musik Osteuropas: Im Programm des „Odessa-Projekts“ reihen sich Klänge vom Balkan und aus Griechenland an Lieder aus Mazedonien, der Türkei und Russland. Der Wechsel von Balkantänzen und Klezmer, jiddischen und Roma-Liedern belebt das vielseitige Programm der Band.

Die Musik erzählt vom tanzenden Großvater auf einer Roma-Hochzeit, von der schönen schwarzhaarigen Unbekannten, von den wundersamen Heilwässern der serbischen Stadt Niš, von der jüdischen Emigration nach Amerika und vom großen Glück, das die Kinder bringen.

Mit mehrstimmigem Gesang, mit Saxofon, Klarinette, Geige, Akkordeon, Kontrabass und Percussion erzeugt das Odessa-Projekt eine vielfältige Klangbreite. Die Band nimmt den Zuhörer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa, weiter zum jiddischen Theater am Broadway und zurück nach Odessa, dem Schmelztiegel der Kulturen. Ein Konzert zum Zuhören, Mitsummen, Singen und Tanzen.

Sportfest will Groß und Klein in Bewegung bringen

Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Am Samstag, 29. Juni, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr veranstaltet der Sportbund Remscheid gemeinsam mit der Stadtsparkasse das 3. Remscheider Sport- und Familienfest auf der Sportanlage „Am Stadtpark“ mit einem großen Fußballfeld, zwei Gummiplätzen, einem Kunstrasenplatz, einer Laufbahn und einem Beachvolleyballfeld; außerdem wird auch noch die Sporthalle genutzt werden. „Aller guten Dinge sind drei, und deshalb freuen wir uns, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Sportbund unser Sport- und Familienfest ausrichten“, erklärt Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Remscheid. „Es beteiligen sich 15 Remscheider Vereine und Institutionen, die verschiedene Sportarten abbilden. Das zeigt, wie bunt und vielfältig unsere Stadt auch im sportlichen Bereich aufgestellt ist.“

„Die Idee ist ganz einfach - vorbeikommen und mitmachen“, unterstreicht Reinhard Ulbrich, Vorsitzender Sportbund Remscheid. Auch in diesem Jahr erhalten Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre wieder einen Laufzettel und dürfen verschiedene Sportarten ausprobieren. „Wenn der Laufzettel vollständig ausgefüllt ist, erhalten alle jungen Sportlerinnen und Sportler einen Preis und eine Urkunde. Mitmachen lohnt sich also“, sagt sich Daniela Hannemann, Geschäftsführerin des Sportbundes Remscheid. „Wir möchten die Remscheiderinnen und Remscheider einladen, sich zu bewegen und dabei auch noch die Vielfalt der Remscheider Vereinslandschaft im Sport kennenzulernen.“

Auch für das ganz junge Publikum ist ein spezielles Angebot geplant. „Für die Kinder bieten wir unseren Teo-Parcours an. Ziel ist es, Drei- bis Sechsjährige spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport zu begeistern“, so Hannemann. Auch in diesem Jahr ist der Laufzettel gleichzeitig auch ein Gutschein über ein Probetraining in den verschiedenen Vereinen. „Die Kindern und Jugendlichen erhalten mit dem Laufzettel gleichzeitig die Einladung, die Vereine an ihren Heimstätten zu besuchen und die Sportart auch im Verein einmal auszuprobieren“, erläutert Reinhard Ulbrich. Für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm sorgen die beteiligten Vereine: RV Adler Lüttringhausen, Remscheider Schützenverein, Wassersportfreunde Remscheid, Lenneper Schwimmverein, Maverick Line Dance Club, Reinshagener Turnerbund, Hastener Turnverein, Dokan, Ganbaru Center, Remscheider Sportverein, SC Rot-Weiß Remscheid, TC Blau-Weiß Remscheid, TC Grün-Weiß Lennep, Remscheider Turnverein und Ehringhauser TV. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr können folgende Sportarten ausprobiert werden: Tanzen, Hockey, Zumba, Tennis, Karate, Basketball, Bogensport, Capoeira, Line Dance, Handball, Parcours, Jonglage, Radsport und Teo-Parcours für die Jüngsten.

Auch für das leibliche Wohl während der Veranstaltung haben die Vereine und der Sportbund gesorgt. „Es gibt ein reichhaltiges Kuchenbüfett. Und natürlich wird auch gegrillt“, erklärt Daniela Hannemann. Und Frank Dehnke abschließend: „Wir freuen uns auf die dritte Auflage des Sport- und Familienfests und bedanken uns gleichzeitig für das tolle Engagement des Remscheider Sportbunds und der vielen Remscheider Sportvereine.“ (Ann-Kristin Soppa)

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im Juni

Sonntag, 23. Juni, 19 Uhr
Serenade auf Schloss Burg
Eine Zeitreise im Rittersaal mit den Bergischen Symphonikern von Mozart bis Richard Strauss; die Reiseleitung übernehmen Oboe und Cembalo.
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201
Matthias Georg Monn (1717-1750): Concerto per il Clavicembalo D-Dur F 41
Richard Strauss (1864-1949) : Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur AV 144 (TrV 292)
Solisten: Christian Leschowski, Oboe, Tobias Deutschmann, Cembalo.
Karten 18 €; Jugendticket 6,50 €.

Artikel vollständig lesen

Schlemmermeile in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juni

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen in einer gemütlichen und stilvollen Atmosphäre mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Gästen vom 28. bis 30. Juni auf Remscheids Schlemmermeile. Schlemmen Sie drei Tage lang unter freiem Himmel auf der Alleestraße. Genießer kommen bei der lokalen und regionalen kulinarischen Vielfalt der teilnehmenden Gastronomen auf ihre Kosten. Von kreativer Kochkunst eines exzellenten Sternekochs über mutige Trendsetter und moderner internationaler Köstlichkeiten bis hin zu Neuinterpretationen von den Klassikern der Deutschen Küche - die heimische Gastronomie hat viel zu bieten.

Signet der 'EssKULTour'.Restaurantzelte und Pavillons bieten Ihnen ein schattiges Plätzchen bei Sonnenschein oder schützen Sie bei bergischem „Drietwetter“. Genießen Sie ein Glas Wein, eine der vielen Biersorten oder andere Getränkespezialitäten – so lässt sich auf der Remscheider EssKULTour ein entspannter Tag verbringen!

essKULTour auf einen Blick

  • Freitag, 28. Juni, 18 bis 22 Uhr

  • Samstag 29. Juni, 12 bis 230 Uhr
    Late Night Shopping bis 22:00 Uhr
    Zieleinlauf der „Hasten Historic“ ab ca. 16.30 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz
    „LIONS-Bällerennen“ um ca. 20 Uhr auf der Wiedenhofstraße
    großes Feuerwerk um ca. 22.30 Uhr

  • Sonntag 30. Juni, 12 bis 15 Uhr.

Am Freitag sorgt DJ Basti Knaup für die musikalische Begleitung, und Samstag ertönt ab 20 Uhr Live-Musik! Am Samstag haben Oldtimer-Freunde ab ca. 16.30 Uhr die Möglichkeit, authentische und originalgetreue Veteranen beim Zieleinlauf der beliebten Rallye Hasten Historic des Automobil-Club Bergisch Land e.V. vor der einzigartigen Kulisse des Rathauses zu besichtigen. Hunderte bunte Bälle begeben sich um ca. 19-30 Uhr auf die 200 m lange „Rennstrecke“ in der Wiedenhofstraße beim LIONS-Bällerennen (tolle Preise für die zehn schnellsten Bälle. Und das Beste: Der Erlös wird einem guten Zweck gespendet!) Lose gibt es für je drei € bei Augenoptik Berghoff und der Hauptgeschäftsstelle der Stadtsparkasse Remscheid.

Bestecksets für die Restaurants sind für einen € an allen Gastronomieständen erhältlich. Nach ein- oder mehrfachem Gebrauch kann das Besteck in den aufgestellten Sammeltonnen zurückgegeben werden. Die Angebote der einzelnen Gastronomen im Detail finden Sie unter www.esskultour.info.

Lenneper Kirchenchor-Sänger treten in New York auf

Pressemitteilung des Evangelischen Kirchenkreis Lennep

Elf Sängerinnen und Sänger aus der evangelischen Kirchengemeinde Lennep haben sich gestern unter Leitung von Kreiskantor Johannes Geßner auf den Weg nach New York gemacht. Am Sonntag um 140 Uhr Ortszeit werden sie nicht nur in einer der berühmtesten Konzerthäuser der Welt auftreten, sondern die passionierten Sänger aus verschiedenen Chören der Kirchengemeinde präsentieren in der Carnegie Hall auch noch eine Weltpremiere: Die amerikanische Konzertagentur DCINY (Distinguished Concerts International New York), die sich auf außergewöhnliche Musikereignisse spezialisiert hat, organisierte diesmal ein musikalisches Feuerwerk unter dem Titel: „ ¡Buena Onda! Music aus Südamerika“. Ausgewählt wurden dafür auch mehrere Werke des argentinischen Komponisten und Dirigenten Martín Palmeri.

Ende Mai 2015 hatte Kantor Johannes Geßner die Tango-Messe von Martin Palmeri in der Evangelischen Stadtkirche Lennep mit Lenneper Sängern und dem Berliner Tango-Orchester „La Bicicleta“ aufgeführt. Daraufhin hatte sich die Konzertagentur bei ihm gemeldet, und so begann das Bewerbungsverfahren. Nun werden die Lenneper Sänger Palmeries Werk Gran Misa als Weltpremiere unter dem Dirigat des architektonischen Dirigenten Saul Zaks zu Gehör bringen. Die Lenneper Kirchenchor-Sänger werden sicher schon während der drei Proben den Komponisten Martin Palmeri persönlich treffen. Die Misatango hatte der Argentinier bereits gemeinsam mit dem Kölner Domchor und der Roma Sinfonietta im Oktober 2013 in einem Konzert zu Ehren von Papst Franziskus in Rom intoniert. „Das ist Aufregung pur, denn wann kann man schon einmal in einem solchen Konzerthaus seine Stimme erklingen lassen“, sagte Hannelore Droop vor Abfahrt nach New York. (Katrin Volk)

Ferienangebote versprechen 3.000 Kindern tolle Ferien

Bereits zu Beginn des Jahres bot die Stadt Remscheid in ihrem „Freizeitenheft 2019" einen Überblick über die Ferienfreizeiten 2019, damit die Familien die Ferienbetreuung ihrer Kinder frühzeitig sichern konnten. Eine kalendarische Übersicht aller Sommerferienangebote findet sich auf der städtischen Homepage http:// www.remscheid.de. Die insgesamt 147 Angeboten wurden von 30 Anbietern (Jugendeinrichtungen und -verbände, Kirchengemeinden, Sportvereine, Kultureinrichtungen und Initiativen, Fachdienste der Stadt Remscheid u.a.) organisiert. „Einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Ferienangebote, die rund 3.000 Kindern tolle Ferien versprechen“, freute sich Thomas Neuhaus, der städtische Beigeordnete für Jugend, Soziales, Schule und Sport, zu Beginn der gestrigen Pressekonferenz, in der er zusammen mit Egbert Willecke, Fachdienstleiter Jugend, und Michael Ketterer (Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen) sowie Daniela Gradante und Tim Boretius vom RTV, Rolf Haumann (Arbeitsgemeinschaft Jugendverbandsarbeit), Katharina Jansen (Sportjugend im Sportbund Remscheid), Jörg Liesendahl (Naturschule Grund) und Zbigniew Pluszynski (Arbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit /AGOT) eine kleine Auswahl der vielen Möglichkeiten vorstellte, die Remscheider Kinder und Jugendliche n den Sommerferien viel Spaß machen, aber Spaß machen, aber auch spannende und wertvolle Erfahrungen vermitteln sollen.

Neun Freizeiten außerhalb Remscheids sind für ca. 350 Kinder/Jugendliche geplant, 24 mehrtägige Freizeitangebote innerhalb Remscheids für ca. 600 Kinder/Jugendliche und 114 offene, meist kostenlose Tagesangebote für ca. 2.000 Kinder/Jugendliche.

Um nur ein paar Stichworte von A bis Z zu nennen: Action, Ausflüge, Begegnung, Kreatives Tun, Künstlerisches Gestalten, Mediennutzung und -gestaltung, Musik, Naturerfahrungen, Open-Air-Kino, Party, Spiele, Sportarten, Technik, Zelten. Bei einem Teil der Angebote ist auch die Teilnahme von Kindern mit Behinderungen möglich. Junge Geflüchtete nehmen ebenfalls an Angeboten teil. Für die Teilnahme an den Angeboten gibt es für einkommensschwache Familien die Möglichkeit der Bezuschussung. Manche Angebote richten sich nicht nur an Kinder, sondern auch an deren Eltern. Auch die Offenen Ganztagsgrundschulen bieten in den Ferien eine verbindliche Betreuung. Und der Fachdienst Jugend hat in enger Kooperation mit vier Partnern vier „Sommerspielaktionen" im Angebot, jeweils von 14 bis 17 Uhr:

  • am 6. und 7. August auf dem Spielplatz Emil-Nohl-Straße in Hasenberg und
  • am 21 und 22. August auf dem Spielplatz der Konsumterrassen in Rosenhügel.

Die AGOT erwartet am 20. Juli an der Wuppertalsperre („Kräwi“) den Besuch von „Ottis U-Boot auf Rädern“, das mobile Unterwasserlabor der Fischerjugend NRW. Das bietet durch eine umfangreiche Ausstattung an Materialien Kindern und Jugendlichen die ideale Möglichkeit, Gewässer vor Ort zu erforschen. Und auch die Naturschule Grund freut sich auf junge Naturforscher zwischen sechs und zwölf Jahren bei seinem „Ferienprogramm Natur“(10 bis 13 Uhr) und vier Nachtwanderungen für Familien mit Kindern ab sechs Jahren.

Viele Angebote sind leider inzwischen schon ausgebucht. Aber bei einzelnen Anbietern nach einer Durchsicht der Programmtabelle auf remscheid.de sicherheitshalber noch einmal nachzufragen, kostet ja nichts. Die ev. Kirchengemeinde Lennep beispielsweise hat für ihre Tagesangebote vom 15. Bis 26. Juli im Gemeindehaus an der Hardtstraße für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren noch Plätze frei(80/100 Euro), die ev. Clarenbach-Gemeinde vom 19. Bis 23. August für Fünf- bis Elfjährige (15 Euro) und der CVJM für die Freizeit auf der Insel Ameland vom 12. Bis 23. August für 12- bis 15-Jährige (450 Euro).

Kurze Vorschau auf das Programm der Klosterkirche

Bevor das Team der Klosterkirche in die Ferien startet, erwartet die Remscheider Kulturinteressierte ein buntes und sommerliches Programm mit vielen Highlights. Lassen Sie sich von den „Springmäusen“ (27. Juni) unterhalten, oder singen Sie beim Ohrwurm singen Ihre Lieblingshits mit (3. Juli). Trotz Ferienzeit erleben Sie wieder akustische Hörgenüsse mit der Weltklassik am Klavier (23. Juni, 21. Juli und 18. August).
Im Juli legt die Klostekirche ihrem Stammpublikum ganz besonders Nicole Berendsen und Christoph Spengler mit einem besonderen Duo-Abend (4. Juli) ans Herz. Bevor dann die Pforten des Kulturzentrums schließen, erwartet die Besucher ein spannender und interessanter Live-Multivisions-Vortrag „Abenteuer - Weltreise per Rad" von Carsten Grüttner (5. Juli).
(Stephanie Licciardi & Veronika Weber)

Sonntag | 23.Juni | 17 Uhr | Musik: Klassik, Neue Musik
Rameau, Ravel, Mussorgsky
Nadezda Pisareva · Weltklassik am Klavier -  Bilder einer Ausstellung!

Veranstalter: Weltklassik am Klavier
Nadezda Pisareva gewann die Silbermedaille und den Kammermusikpreis des "Scottish International Piano Competition" 2010 in Glasgow, den Publikums- und 3. Preis beim Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien und ist Preisträgerin des "Bärenreiter-Urtext Preis" im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 in München. 2015 debütierte sie in der Moskauer Philharmonie und trat beim Verbier Festival auf. Als Solistin hat Nadezda unter anderen mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra in Glasgow und Orchestre Royal de Chambre de Wallonie in Brüssel zusammengearbeitet. Sie hat zwei CDs veröffentlicht: Das Programm der ersten Solo-CDs ist dem Komponisten Robert Schumann gewidmet. Die zweite CD besteht aus Kammermusikwerken für Saxofon und Klavier und war eine Zusammenarbeit mit der Saxofonistin Hannah Stoll und Deutschland Radio Kultur. Nadezda studierte in Moskau und in Berlin.
Manchmal kann man durch Malerei die Musik besser verstehen - und umgekehrt erklingt manchmal in der Seele fast Musik, wenn man Bilder betrachtet. Diese beiden Künste standen sich immer schon sehr nah. Die große Tradition der französischen Komponisten Rameau und Couperin ahmt mit der Musik die Natur nach. Im 20. Jahrhundert haben die Franzosen Debussy und Ravel diese Tradition noch weiterentwickelt und sie noch raffinierter und reicher gemacht. Auf der anderen Seite waren sie auch von der russischen Musik des 19. Jahrhunderts stark inspiriert: so stark, dass Ravel sogar eine Orchesterfassung der Bilder einer Ausstellung von Mussorgsky komponiert hat. In diesem Programm geht es um Bilder in der Musik, und man kann hören, wie reich und tief solche Programmmusik sein kann.
Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Plätze im Internet unter www.weltklassik.de, per E-Mail an info@weltklassik.de">info@weltklassik.de oder telefonisch unter Tel. 0211/936 50 90.  Gutscheine des Kulturzentrum Klosterkirche e.V. sind für die Konzerte der Weltklassik am Klavier leider nicht einlösbar.

Artikel vollständig lesen

Benefiz-Kino zu Gunsten der Ärzt. Kinderschutzambulanz

Pressemitteilung des Lions Club Remscheid "Wilhelm Conrad Röntgen"

Die Spinne in dem rot-blauen Kostüm wird in Remscheid für den guten Zweck über die Leinwand krabbeln. Denn der Blockbuster „Spider-Man – far from home“ wird keine 48 Stunden nach Kinostart am Samstag, 6. Juli, um 11 Uhr (Einlass 10 Uhr) bei der 1. Lions Benefiz-Kinomatinee im CineStar Kino am Remscheider Hauptbahnhof gezeigt. Den Reinerlös spendet der Lions Club Remscheid „Wilhelm Conrad Röntgen“ der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land.  Mit dem Eintrittspreis von 15 Euro bekommen die Kinofans nicht nur den neuesten Marvel-Streifen zu sehen, sondern können sich auch noch Popcorn oder Nachos sowie ein Softgetränk schmecken lassen. Karten sind gegen Barzahlung an folgenden Stellen erhältlich: Modehaus Johann, Kölner Straße 12, Lennep, TeeGschwendner im Allee-Center und bei Gottlieb Schmidt, Alleestraße 29. Dank Sponsoren kann jeder Cent aus dem Verkauf der Eintrittskarten gespendet werden und die wertvolle Arbeit der Kinderschutzambulanz unterstützen.

Denkerschmette: Programm im Juni

Die Remscheider Denkerschmette e.V.plant für den 12. Juli um 18 Uhr ein Sommer-Sale-Grillfest. Wir würden uns freuen, wenn sich gaaaaaaaaanz viele anmelden. (Tel. RS 589202 oder Handy 0176/ 43 53 85 39) (Sabine Marquardt)

Donnerstag, 20. Juni, 15.30 Uhr
Interaktiver Vortrag-Workshop
unter dem Motto Erkenne und lebe Dein wahres Selbst“. Heutiges Thema:Wahre Selbstliebe ist die Kraft, die Selbstheilung bewirkt und krankhafte Verhaltensmuster entlarvt und beendet“ Dauer 2,5 bis 3 Std., Kostenbeitrag 20 Euro, Anmeldung unter Tel. RS 4604711, Leitung: Clemens Müller

Samstag, 22. Juni,
15 Uhr
Literaturcafé
Bei Kaffee und Kuchen hören wir das Neueste von den Hobbyautoren des RS Literaturcafés. Kommen Sie vorbei, zum Zuhören oder Vortragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

19 Uhr
COSIMO ERARIO in Concert
Der Gitarrist und Singer-Songwriter serviert einen eigenständigen, eindrucksvoll dargebotenen
musikalischen Cocktail. Eintritt frei, der Hut geht rum

Artikel vollständig lesen

Fotos vom 37.Stadtteilfest mit Honsberger Kulturen

Unter dem Motto "Honsberger Kulturen" feierten die Honsberger am vergangenen Wochenende ihr 37.Stadtteil. Und wie in den Vorjahren wieder mit „vollem Programm“. Dafür sorgten diesmal 18 Vereine und Organisationen – mit einem „Kultur-Café“ im Neuen Lindenhof, zahlreichen Ständen auf dem Hof mit Leckereien aus vielen Ländern, mal süß, mal herzhaft, mit Aktionen für Kinder, Backgammon-Spieltisch und natürlich wieder mit viel portugiesischer und türkischer Folklore auf der Bühne. Mit dabei diesmal auch die AWO-Spielgruppe, der Chor des Türkischen Senioren-Solidaritätsvereins, die „Kids Honsberg“ das Tanzstudio Remscheid, der Spielmannszug Remscheid und die Line Dancer von „Maverick“. Die ev. Kirchengemeinde steuerte das Erzählcafé „Wörtersammler“ bei. Und mittendrin gegen 15.30 die offizielle Eröffnung durch Bezirksbürgermeister Otto Mähler. Samstagabend dann live auf der Bühne: Die bekannte Coverband „SHAKE-A-DELIC“. Den  Schlusston setzte gestern die original Honsberger Rockband „Jokers Life“. (Fotos Hans Georg Müller)

Veranstaltungen und Termine im Ev. Kirchenkreis

Samstag, 22. Juni, 18 Uhr
Musikalischer Abendgottesdienst mit Violine und Cembalo
Ort: Lutherkirche (Martin-Luther-Straße 59 a)
Sonaten für Violine und Cembalo/Klavier von J.S. Bach: Sonate in E-Dur, BWV 1016 und W.A. Mozart: Sonate in C-Dur, KV 293c.
Ein jährlicher Höhepunkt in der Reihe der Musikalischen Abendgottesdienste ist der Violin-Abend mit Viola Fey. Es erklingen Bach und Mozart. Viola Fey ist Mitglied der Bergischen Symphoniker und seit vielen Jahren in der Lutherkirche zu hören.
Mitwirkende: Viola Fey (Violine), Jörg Martin Kirschnereit (Cembalo / Klavier).

Artikel vollständig lesen

50 Jahre Interessengemeinschaft Bergisch Borner Bürger

Ihr 50-jähriges Bestehen feiert am kommenden Wochenende auf dem Kirchplatz die Interessengemeinschaft Bergisch Borner Bürgern (IGBB). Das Fest beginnt am morgigen Samstag um 14 Uhr mit dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und der Ehrung der Gründungsmitglieder. Die Moderation übernimmt Horst Kläuser.

Die anschließenden Programmpunkte:

  • 15.30 Uhr – Theater, 3. Klasse, Rudolf Steiner Schule
  • 15.45 Uhr – Eurythmie, 11. Klasse, Rudolf Steiner Schule
  • 16:00 Uhr – Chor der Ev. Kirchengemeinde Bergisch Born
  • 16.30 Uhr – Step Tanz, TBBB
  • 17.00 Uhr – Bingo im Festzelt, IGBB
  • 17.30 Uhr – DiaShow „Bilder aus dem alten Born“  in der Kirche, IGBB
  • 19.00 Uhr – Bergisch Born feiert! Mit DJ Pierre.

Das Programm am  Sonntag:

  • 10.15 Uhr – Gottesdienst der Ev. Kirchengemeinde Bergisch Born
  • 11.30 Uhr – Traditionelle Erbsensuppe, IGBB
  • 12.00 Uhr – Treffpunkt Wanderung SGV
  • SGV Sauerländischer Gebirgsverein
  • 12.30 Uhr – Hand-in-Hand Chor
  • 13.30 Uhr – Bingo im Festzelt, IGBB
  • 14.00 Uhr – DiaShow „Bilder aus dem alten Born“ in der Kirche, IGBB
  • 15.00 Uhr – Orgelspiel in der Kirch:  Märchen von den Bremer Stadtmusikanten, Reiner Vallo
  • 16.30 Uhr – Luftballon Aktion, IGBB
  • 17.00 Uhr – Ende von Bergisch Born Feiert!

Die Angebote auf und am Kirchplatz: Krammetsvögel,  Kinderschminken (Samstag, 14 – 17 Uhr), Sektbar, Weinbar, Pommes Frites, Würstchen, Currywurst, Erbsensuppe, Bierstand, Waffeln, Wikinger-Schiff (vom Rosenmontagszug), Kinderspiele, Party mit den Vorstadt-Cowboys.