Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Alphorn-Abenteuer mit Musik, Spannung und Humor

Foto by Neomania Design

Pfingstmontag, 21. Mai, 16 Uhr
„Das Alphorn Theo,
der kluge Klaus und Santa Fee“

Der Remscheider Sommer 2018 in der Konzertmuschel mit  „Alpcologne

Das Alphorn Theo will kein Alphorn mehr sein. Es beherrscht die Alphornsprache. Der kluge Klaus weiß wie alles geht und hilft Theo, seine Träume zu verwirklichen. Santa Fee kann mit ihrem Enthusiasmus und Elan (ver-)zaubern. Aus Theo, dem Alphorn, wird ein trötender Elefant, ein Weltallhorn, eine Schranke. Aus Theo, dem verstopften Alphorn, quellen wundersame Dinge heraus. Theo versucht einen neuen Minutenweltrekord aufzustellen. Ein Alphorn-Abenteuer mit viel Musik, Spannung, Humor, ein paar Hindernissen und einem „Happy End“.

Tausende beim Trödel und kein Parkplatz mehr

Pfingsten in Remscheid, das heißt auch immer „Trödelmarkt auf der Hindenburgstraße“. Und der begann heute bei strahlend blauem Himmel; die ersten Wölkchen kamen erst gegen Mittag. Es dürften Tausende gewesen sein, die zwischen Alleestraße in Wilhelmstraße auf Remscheids zweitgrößter Einkaufs- und Essmeile flanierten, bei vielen Einheimischen längst angesagter als die Alleestraße. Ob alle auch ein Schnäppchen beim Trödler im Sinn hatten, sei dahingestellt. Erkennbaren Stau im Fußgängerstrom gab es meist vor den zahlreichen Ständen, die Essen und Trinken in vielerlei Variationen anboten (diesmal dabei: zwei „Cocktail-Bars“). Kleiner Tipp für Remscheider, die mit dem Gedanken spielen, sich heute oder morgen selbst ein Bild vom Trödlermarkt auf der Hindenburgstraße zu machen: Lassen Sie Ihren Wagen am bestens zu Hause und nehmen Sie einen Bus der Stadtwerke. Oder steuern Sie gleich ein Parkhaus an. Denn in der Nähe des Geschehens werden Sie kaum mehr einen freien Parkplatz finden.

 

Blues mit Soul & Soul mit Blues

Pfingstsonntag, 20. Mai, 16 Uhr
Quartett voll sprühender Spielfreude
Der Remscheider Sommer 2018 in der Konzertmuschel mit  „Get the Cat

Der Sound von „Get the Cat“ kombiniert die Direktheit des Blues mit der Eleganz von Soul. Wie die Butter zum Brot und das Blatt zum Baum, gehört beides zu dem ganz eigenen Klang der Band, BlueSoul eben. Die Stimme von Melanie Bartsch besticht durch eine natürliche Eleganz. Sie ist der Kern, das Zentrum der Musik. Wenn sie den Blues singt, schimmert Soul durch und in ihrer Seele wohnt der Blues. Till Brandt, der Bassist und Kopf der Band, schreibt Stücke, die verführen, Texte zum Hinhören, Musik zum Tanzen. Sie erinnern an Bekanntes, sind aber gleichzeitig erfrischend und neu. „Get the Cat“ wird Ihnen einen Ohrwurm mit auf den Weg nach Hause geben. Garantiert!

Und wer bringt die Katze zum Tanzen? Bernd Oppel natürlich! Der Schlagzeuger webt einen feinen Teppich aus Groove und Sound, der die Musik wunderbar trägt. Von ganz sparsam mit Waschbrett und Schellenkranz bis zum kräftigen Bluesshuffle.

Komplettiert wird das Quartett durch den Harmonienspender und gleichzeitig Solisten der Band: Uli Brodersen an der Gitarre. Mit einer ganz eigenen Ruhe und Konzentration begleitet er die Band, um dann voll sprühender Spielfreude Geschichten auf seiner Telecaster zu erzählen. „Get the Cat“ packt zu, druckvoll durch Groove, berührend durch Leidenschaft.

 

Museen der Stadt haben Pfingsten geöffnet

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Sie haben Ihren Pfingstausflug noch nicht geplant? Das ist gut so, denn dann schlagen wir Ihnen einen Museumbesuch vor. Am gesamten Pfingstwochenende, also auch Montag (21.5.), haben wir für Sie geöffnet. Selbstverständlich können Sie sich im Deutschen Werkzeugmuseum wie im Deutschen Röntgen Museum die ständigen Ausstellungen anschauen und natürlich ganz viel selber ausprobieren. In beiden Häusern sind total spannende Dinge zu entdecken. Aktuell sind darüber hinaus folgende Sonderausstellungen anzuschauen:

Im Deutschen Werkzeug-Museum: Den Bergischen ins Gesicht geschaut. Persönlichkeiten der bergischen Industrie fotografiert von Zbigniew Pluszynski. Neben hervorragenden Portraits der Chefs von Firmen der Werkzeugindustrie bekommen Sie einen informativen Einblick in das Portfolio der jeweiligen Firma. Sie werden staunen, was es alles im Werkzeugbereich gibt und dass das hier in der Region hergestellt wird.

Im Deutschen Röntgen-Museum: Rupert Warren – Fragments. Rupert Warrens Arbeiten zeigen seine Interpretation der Ausstellung hier im Museum und eines Teils der Renovierungsarbeiten im Röntgen-Geburtshaus. Durch die Kombination von verschiedenen Bildern und Perspektiven visualisiert er seine Vorstellung davon, wie Erinnerung funktioniert. Von weitem haben die Bilder eine andere Aussage als von Nahem betrachtet, bis man schlussendlich vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen kann. Der Künstler lebt und arbeitet in Remscheid. In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen die Remscheider Museumskarte. Damit können Sie beide Museen für den reduzierten Betrag von sieben Euro besuchen. Spannend sind auch die Familientickets für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder für gerade einmal sechs Euro im Werkzeugmuseum und neun Euro im Röntgen-Museum. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Was morgen in Remscheid so los ist

Der Waterbölles.Sonntag und Montag, 20. und 21. Mai,
Pfingsttrödelmarkt auf der Hindenburgstraße
Wir veranstalten mit dem RTV ein kleines Hoffest im Eventlokal „Löf“, Theodor-Körner-Straße. Es gibt Beats, Bier und lecker Gegrilltes. Am Sonntag legt für DJ Hotte und am Montag Marcel Filodda die Musik auf. Wir versorgen euch mit frisch gezapftem Bier und Gegrilltem und freuen uns auf einen gechillten Nachmittag mit netten Leuten. Kommt rum und lasst es euch gut gehen. Los geht es bei uns ab 13 Uhr, der Trödel startet schon um 11 Uhr. Also erstmal ein paar Schnäppchen sichern und dann vom Einkaufen ausruhen!

Artikel vollständig lesen

Remscheider Sommer wieder im Stadtpark

Foto: Stadt Remscheid Pressemitteilung der Stadt Remscheid: Remscheider Sommer 2018

Der „Remscheider Sommer“ lockt in diesem Jahr mit 18 Veranstaltungen zur Konzertmuschel in den Remscheider Stadtpark. Die Veranstaltungsreihe startet am Pfingstsonntag (20. Mai) mit dem Auftritt der Band „Get the Cat“, die ihren Musikstil mit BlueSoul umschreibt. Bis in den September hinein gibt es in der Konzertmuschel in Remscheids Stadtpark an jedem Sonntag wieder Programm für Groß und Klein. Dabei sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch die großzügige Unterstützung der Stiftung der Stadtsparkasse Remscheid.

Während in den Sommerferien wie gewohnt an (fast) jedem Sonntag Kindertheater geboten wird, kann man an den übrigen Sonntagen unterschiedlichen Musikrichtungen lauschen oder auf den Park Food Festivals im Juni und September schlemmen.

Zum ersten Mal präsentiert auch die Knallfabrik zwei Events beim „Remscheider Sommer“: Am Samstag, 16. Juni, tritt unter anderem die Band „Fachwerk“ bei „Rock im Stadtpark“ auf. Am Sonntag, 17. Juni, dreht sich bei „My fire food - der Grillkontest“ alles um das Thema Grillen. Natürlich gibt es auch wieder die Open-Air-Houseparty „Housepark“ Anfang Juni. Das Musikfestival „RS United“ beendet den „Remscheider Sommer“ am 22. September. Besuchen Sie den Remscheider Sommer 2018 vom 20. Mai bis zum 22. September in der Konzertmuschel im Remscheider Stadtpark! Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen des „Remscheider Sommer“ erhalten Interessierte unter www.stadtmarketing-remscheid.de.

Saison im Freibad Eschbachtal ab 10. Mai

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die letzten Vorbereitungen im Freibad Eschbachtal laufen auch Hochtouren. Nach umfangreichen Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen werden nun die Becken geschrubbt, damit frisches Wasser eingelassen und aufbereitet werden kann. Die Grünflächen werden hergerichtet und letzte technische Arbeiten ausgeführt. Am 10. Mai geht das Freibad Eschbachtal in seine 106. Saison. Zum Abschluss dieser Saison findet vom 7. bis 9. September zum zweiten Mal das Eschtival statt. Die Höhner, Jürgen Drews mit Band und die lokalen Bands Casa de Locos, Fachwerk und Lina Marrocco verlängern den Sommer und die Freibadsaison mit heißen Rhythmen. Karten erhalten Interessierte bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.remscheid-live.de. Einige Wochenendtickets für alle drei Tage zum Sonderpreis für 35 Euro (anstatt 49 Euro) sind noch erhältlich. Schnell sein lohnt sich also!

Dem Freibad fehlen immer noch Rettungsschwimmer, um den Saisonbetrieb sicherzustellen. Interessierte melden sich bitte unter Tel. RS 388601. Auch wer den Rettungsschein noch nicht hat, kann sich gerne melden. Bei genügend Interessenten bietet die Stadt Remscheid in Zusammenarbeit mit der DLRG einen Wochenendkurs an, der für Teilnehmende kostenlos ist, die im Sommer im Freibad Eschbachtal arbeiten wollen.

Naturschule Grund: "Wir beobachten Gartenvögel"

Begleitend zur Aktion des Naturschutzbundes "Stunde der Gartenvögel" bietet die Natur-Schule Grund die Möglichkeit, die Vogelwelt im Gelände der Natur-Schule zu beobachten und kennenzulernen. Ergänzend gibt es Informationen u.a. zu folgenden Fragen: Wie verhalten sich Vögel, die in unseren Gärten leben? Und wovon ernähren sie sich? Kann ich gezielt Vögel in meinem Garten ansiedeln? Die Veranstaltung am Freitag, 11. Mai, richtet sich an Erwachsene jeden Alters und Kinder bzw. Jugendliche ab ca. zehn Jahren. Die Aktion beginnt um 15:Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Die TeilnehmerInnen dürfen gerne ein Fernglas und ihr Lieblingsbestimmungsbuch mitbringen.Die Teilnahme kostet sechs Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder bis 15 Jahren.Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de, 02191 3748239 oder über die facebook-Seite der Natur-Schule unter www.facebook.com/Umweltbildungsstation.remscheid/

Schülergruppe aus Asnières-sur-Seine zu Gast

Noch bis morgen sind wieder 34 französische Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse einer Mittelschule (Collège) aus Asnières-sur-Seine in der Nähe von Paris  zu Gast bei Familien in Lennep. Sie nehmen an 10. Schüleraustausch der 8. und 9. Jahrgangsstufen des Röntgen-Gymnasiums und der Albert-Schweitzer-Realschule teil. Zu dem vielfältigen (Kultur-)Programm, das ihnen geboten wird, um das Bergische Land und das Rheinland kennenzulernen, gehörte gestern Nachmittag in der Mensa des RöGy ein gemeinsames Kaffeetrinken (oder "goûter" im Französischen) gemeinsam mit Eltern, Patenschüler/innen, Französischlehrerinnen und den beiden Schulleitern Jörg Bergmann und Matthias Lippert. Doch zuvor gab es am Portal des Rögy ein großes Gruppenfoto. Einer der Gastschüler, der 14 Jahre alte Felix Becu, berichtete dem Waterbölles begeistert, dass sie den Vormittag im Wuppertal mit Zoo-Besuch und Schwebebahnfahrt verbracht hätten. Am Sontag war Kirmes angesagt, am Samstag Schloß Burg und ein Barbecue, am Freitag der Besuch des Hauses der Geschichte in Bonn („Und ein Shopping!“), und am Donnerstag besichtigte die Schülergruppe den Kölner Dom und das Wallraf-Richartz-Museum neben. Köln aber war für Felix Becu fast schon so etwas wie ein Heimspiel: Dort hatte er mit seinem Eltern vier Jahre lang gelebt. Die deutschen Schülerinnen und Schüler freuen sich jetzt schon auf dem Gegenbesuch in Asnières-sur-Seine.

Remscheider Motorshow am 26. und 27. Mai

Die Motorshow 2011 auf der Alleestraße. Fotos: Lothar Kaiser Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die 16. Auflage der Remscheider Motorshow bietet in diesem Jahr  viele besondere Motorenhighlights. Hierfür sorgen die vielen unterschiedlichen Charaktere an Autos. Diese werden von Autohäusern aus Remscheid und dem Bergischen Land sowohl am Samstag, 26. Mai, von 10 bis 17 Uhr, als auch am Sonntag, 27. Mai, von 12 bis 18 Uhr auf der Alleestraße präsentiert. Mit mehr als 150 Fahrzeugen bieten die Teilnehmer wieder ein besonders vielfältiges Ausstellungsangebot aller Preis- und Leistungsklassen an. Gewinnspiele, umfassende Informationen und weitere Attraktionen garantieren einen interessanten Tag für alle Autofans. Am 27. Mai lädt dann ein verkaufsoffener Sonntag in der Remscheider Innenstadt zum Bummeln und Shoppen ein.

Auf dem Theodor-Heuss-Platz dreht sich am selben Wochenende alles um das Thema klimafreundliche Mobilität: Der Fachdienst Umwelt der Stadt Remscheid lädt zu einem bunten Mitmachprogramm während der Aktionstage "Mobil in Remscheid" ein. Interessierte können sich an Informationsständen beispielsweise über das Fahrradfahren oder die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs erkundigen. Verschiedene Autohäuser präsentieren darüber hinaus Fahrzeuge mit emissionsarmen Antrieben. Ob Elektro-, Hybrid-, Wasserstoff- oder CNG-Erdgas-Auto – die Vielfalt der Fahrzeuge ist groß. Ihre eigene Beweglichkeit können alle Besucher in einem Bewegungsparcours testen, E-Bikes ausprobieren sowie das Fahren mit einem Segway erlernen.