Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

In den Ferien lernbegierig, interessiert und fröhlich

Lernbegierig, interessiert und fröhlich nehmen seit Montag bis zum 26. August täglich von 9 bis 16 Uhr Pavillon des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums 45 neu zugewanderte Jugendliche am „FerienIntensivKurs – Fit in Deutsch“ teil, wie der Waterbölles gestern vor Ort erlebte. In der dritten Auflage ist er  durch enge Zusammenarbeit zwischen dem Kommunalen Integrationszentrum, vertreten durch Christoph Sykulski,  der EMA und dem Trägerverein Die Verlässliche e.V. zustande gekommen, zu 80 Prozent gefördert vom des Ministeriums für Schule und Bildung. Jeweils 1.000 Euro steuerten die Stadtsparkasse Remscheid und die Verlässliche bei, wie deren Geschäftsführer Matthias Spahn heute auf einer Pressekonferenz in der Schule berichtete. Gut investiertes Geld, schließlich gehe es dabei um Zukunft von zugewanderten Jungen und Mädchen, betonte Schuldezernent Thomas Neuhaus. Denn die hänge entscheidend von ihren die Deutschkenntnisse ab.

Der Sommerferienkurs bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse auch in den Ferien weiter zu vertiefen und sie zudem im Alltag anzuwenden. Denn zu diesem Ferienkurs gehören auch Exkursionen, zum Beispiel in den Wuppertaler Zoo. Für viele eine Premiere, wie Lehrerin Anne Wessels dem Waterbölles im Video erzählte. Neben ihr kümmern sich in den beiden Lerngruppen noch ihre EMA-Kolleg/innen Franziska Franciosi, Katja Krempel undf Patrick Gräber um die Schüler/innen, die meisten aus Syrien. Vier kommen im Video ebenfalls zu Wort.

L’una Theater präsentiert „Sesam öffnet sich“

Foto: Michael ReulandSonntag, 19. August, 16 Uhr
Vom Viereck- ins Rollenland
Auf komödiantische Weise spürt das L’una Theater in dem Theaterstück „Sesam öffnet sich“ der Frage nach, wie es, auf eine Welt zu treffen, die vollkommen anders ist als die eigene. Zwei Wesen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich in diesem unterhaltsamen Kindertheaterstück. Da lauern Verunsicherung, so manches Missverständnis und viel Bereicherung. Wie immer ist der Eintritt frei!

Krick Kiste lebt im Viereckland und fühlt sich dort sehr wohl. Eine stabile Mauer umschließt sein Reich. Drinnen ist alles wunderbar überschaubar, herrlich geordnet und lässt sich problemlos stapeln. Doch eines Nachts geschieht etwas Merkwürdiges: Im Traum erscheint ihm eine Kugel. Und als er morgens erwacht, ist auf unerklärliche Weise seine Mauer einen Spalt geöffnet. Nach einem ersten Schreck nimmt er all seinen Mut zusammen und geht hindurch.

Eine abenteuerliche ECKxpedition beginnt, in der Krick mächtig ins Rollen kommt: Denn er ist im Kugelland, rutscht und schlingert nur so durch die Gegend und findet nirgends Halt. Als dann noch Bolle Ball erscheint und sich bei seinem Anblick vor Lachen nur so kringelt, eckt er bei ihm mächtig an. Mit einer Vielzahl an Instrumenten – u.a. Akkordeon, Klarinette, Percussion & singender Säge – werden die verschiedenen Wesenszüge unterstrichen.

 

Endspurt im Ferienprogramm "Natur"

Zum Ende der Sommerferien bietet die Natur-Schule Grund noch einmal unvergessliche Naturerlebnisse für Kinder im Grundschulalter. Die Kurse finden alle im Umfeld der Natur-Schule am Grunder Schulweg 13 in Remscheid-Grund statt, sie dauern jeweils von 10:00 - 13:00 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in allen Fällen 8,00 Euro je Kind.
Am Montag, dem 20.08.2018, startet das Wochenprogramm mit dem Kurs "Wir erforschen Wirbeltiere I", dem gleich am Dienstag, 21.08., der zweite Teil folgt. Die Kinder erforschen Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere, die Reihenfolge ist ggf. wetterabhängig. Wie und wo Wirbeltiere in Remscheid, Wuppertal und dem Bergischen Land leben, das erläutert der erfahrene Biologe Jörg Liesendahl.
Feste Schuhe (Gummistiefel?) und wetterfeste Kleidung sollten dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Anmeldung bis 17.08. (Teil I) bzw. 20.08. (Teil II).

Ganz besondere Säugetiere, nämlich die Fledermäuse, stehen am Freitag, 24.08., auf dem Programm. Dabei geht es u.a. um die besonderen Jagdstrategien der bei uns einheimischen Arten, die neben der bekannten Flugjagd auf Insekten u.a. auch die fußläufige Jagd auf Laufkäfer beinhalten.

Wer mag, kann dann am Samstag, dem 25.08., abends mit seiner Familie seine neuerworbenen Kenntnisse bei einer Fledermaus-Wanderung vorstellen. Hierzu erfolgt noch eine gesonderte Information. Oder eine Recherche unter www.remscheid-live.de, um weitere Inhalte für die jeweiligen Kurse zu erfahren.
 
Das Ferienprogramm endet mit den Kursen "Wir erforschen Pflanzen I" und "II" am Montag, dem 27.08., bzw. Dienstag, dem 28.08.2018. Die teilnehmenden Kinder lernen die einheimische Pflanzenwelt kennen und erforschen Aufbau, Blüten und Früchte einiger der über 300 Arten, die rund um die Natur-Schule wachsen.Verbindliche Anmeldungen für die Kurse mit Ausnahme der Montagskurse bitte immer bis einen Tag vorher mittags unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder 02191 3748239.

Ferienprogramm Natur: Wald, Wiese und Insekten

In der fünften Ferienwoche bietet die Natur-Schule Grund wieder Naturerlebnisse für Kinder im Grundschulalter. Die Kurse finden alle im Umfeld der Natur-Schule,Grunder Schulweg 13, statt und dauern jeweils von 10 bis 13 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in allen Fällen acht Euro je Kind.

Am Montag, 13. August, startet das Wochenprogramm mit dem Kurs "Wir erforschen den Wald I". Welche Pflanzen, Tiere und Pilze dort zu finden sind, das erläutert der erfahrene Biologe Jörg Liesendahl. Feste Schuhe (Gummistiefel?) und wetterfeste Kleidung sollten dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Anmeldung bis 11. August.

Dienstags lautet das Motto "Wir erforschen wirbellose Tiere I". Tausendfüßer, Asseln, Würmer und die zahllosen Insektenarten sind  dann das Thema. Bis zu 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren werden die Welt der Wirbellosen erforschen, Tiere bestimmen, malen und viel Spannendes lernen. Dabei gibt es an diesem Kurstag natürlich andere Arten als am 15. August bei "Wir erforschen wirbellose Tiere II" am Mittwoch..

In Fortsetzung des Kurses vom Montag heißt es am Donnerstag, 16. August, wieder: "Wir erforschen den Wald II". Hierbei werden ebenfalls andere Tiere, Pflanzen und Pilze sowie andere Waldstrukturen für Abwechslung sorgen.

Das Ferienprogramm "Natur" für Kinder beschließt dann für diese Woche der Kurs "Wir erforschen die Wiese" am Freitag, 17. August. Welche Pflanzen und Tiere dort zu finden sind, erläutert Biologe Jörg Liesendahl. Zu sehen sind u.a. Heuschrecken, interessante Spinnen und viele andere Tiere. Gummistiefel und wetterfeste Kleidung sollten wie immer dabei sein! Und für eine kleine Pause zwischendurch bitte Essen und Trinken mitbringen. Bitte keine kurzen Hosen oder Kleider anziehen!

Verbindliche Anmeldungen für die Kurse mit Ausnahme des Montagskurses bitte immer bis einen Tag vorher mittags unter E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Kräuterapotheke auf der Wiese

Zu den Sommermonaten gehört, dass wir uns viel draußen in der Natur aufhalten. Der oft übermütige Bewegungsdrang besonders von Kindern führt schnell zu kleinen Verletzungen und Blessuren.Die Natur bietet viele Pflanzen für „Die Erste Hilfe“. Breit- und Spitzwegerich helfen wunden und müden Füßen und sind ein hervorragendes Mittel gegen Insektenstiche. Hirtentäschel wirkt blutstillend, Sauerampfer kühlend und abschwellend, Schafgarbe desinfizierend.Bei einem Kräuterseminar mit Kräuterfachfrau Christel Heuer können Interessierte die Anwendung dieser Kräuter genauer kennen lernen. Im praktischen Teil des Workshops erstellen die TeilnehmerInnen Tinkturen für den Vorrat. Der Workshop findet am Montag, 20. August, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, und wird ca. zwei bis 2,5 Stunden dauern. Der Teilnehmerbeitrag beträgt zwölfEuro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von 4,00 - 6,00 Euro.Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Freitag, 17. August., 12 Uhr, unbedingt erforderlich: info@natur-schule-grund.de oder Tel. RS 3748239.

Nur gute Noten für die Gastgeber

Im Rahmen eines Austauschprogramms des Deutsch-Französischen Jugendwerks verbringen Judith Vidal (17) und Gaëlle Marchand (16), zwei Schülerinnen aus Remscheids französischer Partnerstadt Quimper, vom 29. Juni bis 29. Juli den ersten Teil ihrer Sommerferien in Remscheid, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. In der jeweiligen Gastfamilie, aber auch im Ferienjob in je einem Remscheider Kindergarten, der Kita Henkelshof bzw. der Kita Eisernstein. Darüber und über ihre anderen Eindrücke und Erlebnisse in diesem für sie bislang fremden Land erzählten sie dem Waterbölles erfrischend ungezwungen im Video. Und wenn gerade mal das passende Wort auf Deutsch nicht einfiel, half aus dem Hintergrund Philipp Veit vom Partnerschaftsverein Remscheid-Quimper weiter.

Programm von Treppenhaus und Gartenzaun

„Treppenhaus und Gartenzaun“ heißt seit zehn Jahren die ehrenamtliche Nachbarschaftsgruppe, die aus dem Modellprojekt „Wohnquartier4“ entstanden ist. Den Bewohnerinnen und Bewohnern auf dem Hohenhagen bietet sie jedes Jahr in den Sommerferien ein kleines Sommerprogramm. In diesem Jahr wurde auch ein neues Tipi angefertigt undf wird am 27. Juli auf dem Gelände des Stadtteil-und Gemeindezentrum "die Esche", Eschenstr. 25, zu sehen sein. Dort finden auch die übrigen Angebote statt.

Freitag, 20.Juli um 15 Uhr
Der Darm, das unbekannte Wesen.
Vortrag ca. 1 ½ Std., Teilnahme kostenlos, kleine Spende erbeten. Snacks und Getränke stehen bereit. Anmeldung bis 16. Juli.

Freitag, 27. Juli um 17 Uhr
Lagerfeuer und ein neues Tipi
Grillwurst und Stockbrot mit musikalische Begleitung am Lagerfeuer und Einweihung des neu gefertigten und farbenfrohen Tipi. Mit spannenden Indianergeschichten. Ein bunter Abend für jung und alt. Anmeldung bis 23. Juli.

Freitag 17. August um 15 Uhr (Einlass 14.45 Uhr)
Die schon traditionelle Bergische Kaffeetafel
Mit allem dröm on dran. Kosten: sechs € /Person,  Kinder bis 12 Jahre drei €. Anmeldung bis 13. August.

Freitag 24. August um 15 Uhr
Haases Papiertheater
Eine Rundreise durchs Bergische Land mit verschiedenen Verkehrsmitteln. Und immer wieder heißt es: „Bitte umsteigen“. Anschließend gibt es Schmalz- und Kottenbuttern und Getränke
Kosten: fünf € /Person,  Kinder bis 12 Jahre drei €. Anmeldung bis 20. August.

Kontakt: Martina Andres 02191 / 34 25 01; Filomena Merten 02191 / 38 50 99.

Volksbank spendete für die Jugendfeuerwehr

Pressemitteilung der Volksbank im Bergischen Land

Im neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Lüttringhausen ist immer noch Bedarf für die eine oder andere Ausstattung. Und so freut sich die Löscheinheit sehr über eine vierstellige Spende der Volksbank im Bergischen Land, die der Jugendfeuerwehr zugutekommt. Filialleiter Carsten Tillmanns besuchte die Jungen und Mädchen mit ihren Betreuern und ließ sich zeigen, wofür die Spende verwendet wird: unter anderem für multimediale Unterrichtsmittel und die Gestaltung des Jugendbereiches. „Hier kommt unsere Unterstützung gut an“, sagte Carsten Tillmanns. „Es ist beruhigend zu wissen, dass die Feuerwehr guten Nachwuchs hat.“

Aktionen in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen

Pressemitteilung der Lütteraten e.V.
Montag  30. Juli, 10 bis13 Uhr 
Betriebsbesichtigung bei Gedore
Sven Köster, Leiter Global HR  bei Gedore, und seine Kollegen entführen Euch in die Welt der Werkzeugherstellung. Spannende Einblicke in ein weltweit exportierendes Unternehmen sind garantiert. Wer sich fragt: „Was will ich werden?“, oder einfach nur neugierig ist, findet hier mit Sicherheit ein paar Antworten! Für Jugendliche ab 14 Jahren, Höchstteilnehmerzahl 15. verbindliche Anmeldung erforderlich

Freitag  3.August, 11 – 12 Uhr, danach Redaktionsstizung
Kinder machen Zeitung
Zusammen mit der Journalistin und Kinderbuchautorin Liz Erbe gestaltet Ihr eine ganze Zeitungsseite, die anschließend in den Räumen des LA professionell am Computer bearbeitet wird. Für Kids ab 3. Schulklasse, Höchstteilnehmerzahl zehn Kinder,. Verbindliche Anmeldung erforderlich

Donnerstag  9.August, 11 – 14 Uhr
Massageworkshop  
Sandra Schulte, Heilpraktikerin aus der Gertenbachstraße, bringt zwei Massageliegen mit und weiht Euch in die Geheimnisse professioneller Massagetechniken ein. Für Jugendliche/Erwachsene ab zwölf Jahren, Höchstteilnehmerzahl zehn. Verbindliche Anmeldung erforderlich

Mittwoch 15.August,    11 – 14 Uhr
???  Die 3 Fragezeichen Kids  ???
Die Kinder Mathea, Alva und Jakob Holthaus stellen ein Buch der drei Fragezeichen-Kids vor. Danach könnt ihr selber an verschiedenen Stationen zum Detektiv werden. Für Vorschulkinder in Begleitung eines Erwachsenen und Grundschüler ohne Begleitung. Höchstteilnehmerzahl 15 Kinder, Anmeldung erforderlich.

Mittwoch 22.August, 11 – 14 Uhr
Schminken wie die Profis
Ruth Nelles, Kosmetikerin aus Lennep, gibt Euch Tipps für richtiges Schminken und Pflegen der Haut.  
Für männliche und weibliche Teens von 12-16 Jahren, Höchstteilnehmerzahl zehn. Verbindliche Anmeldung erforderlich
.
noch ohne Termin in Planung
1-2 DVD-Nachmittage und weitere Aktionen
Infos über die Homepage
www.luetteraten.de, in der Bibliothek oder den örtlichen Medien.

Bitte alle Anmeldungen in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen, Gertenbachstr. 22, 42899 Remscheid-Lüttringhausen, Tel. RS 16-2354.

Neun neue Museumsprofis bekamen ihre Diplome

Foto: Lothar Kaiser

Die neuen Mitglieder des „Mini-Clubs junger Museumsprofis“ im Deutschen Röntgen-Museum in Remscheid-Lennep haben gestern Nachmittag ihre Abschlussdiplome bekommen  und können sich künftig „Museumsprofis“ nennen. Als solche führten sie sodann – ein wenig aufgeregt ob dieser Premiere – ihre Familien und Freunde durch das Museum. Der Waterbölles bekam eine Sonderführung von Vivien Pilarski und Lea Meyer.

Die neuen „Museumsprofis“ Vivien Pilarski und Lea Meyer führten gestern durch das Deutsche Röntgen-Museum. Birgit Dömling (Foto) hatte die insgesamt neun Jungen und Mädchenauf ihre künftige Aufgabe vorbereitet.

Die neun Kinder zwischen neun und zehn Jahren trafen sich ein knappes Jahr lang einmal die Woche im Deutschen Röntgen-Museum mit Birgit Dömling, um mehr über die faszinierende Welt der Röntgenstrahlen und ihres Entdeckers Wilhelm Conrad Röntgen zu erfahren und zu lernen, wie sie selber spannende Führungen durch das Museum machen können. Sie lernten, wie Birgit Dömling (Foto) im Video berichtet, unterschiedlichste Themen eigenständig zu erarbeiten, bekamen einen Eindruck davon, wie Wissenschaftler an Probleme herangehen und sie lösen können, und stärkten ganz nebenbei ihr Selbstbewusstsein.

Der Sinn einer Museumsführung von Kindern für Kinder, so das Konzept des Röntgen-Museums, ist eine Führung auf Augenhöhe: Kinder haben einen ganz anderen Blick auf verschiedene Themen als Erwachsene, sprechen die gleiche Sprache wie ihre Altersgenossen und wissen, was diese wirklich interessiert.

Museumsführungen von Kindern für Kinder finden regelmäßig im Röntgen-Museum jeden ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr statt. Auch Privatgruppen, Feriengruppen oder OGS-Gruppen von maximal zwölf Kindern können diese Veranstaltung buchen. Ab Herbst 2018 stehen die neuen jungen Museumsprofis bereit und freuen sich auf Ihren Besuch. Buchungen nimmt das Deutschen Röntgen-Museum unter Tel. 02191 -16 - 3384 oder E-Mail info@roentgenmuseum.de">info@roentgenmuseum.de entgegen.