Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Aktion „Eine Stadt räumt auf“ für 2008 angepeilt

Der städtische Umweltausschuss und der Betriebsausschuss der Remscheider Entsorgungsbetriebe (REB) unterstützten in dieser Woche den Antrag der Grünen, die REB möge im kommenden Jahr die Aktion „Eine Stadt räumt auf“ fortsetzen und dafür 20.000 bis 25.000 Euro für den Transport der eingesammelten Abfälle, für Handschuhe, Müllsäcke und anderes Sammelgerät bereitstellen. REB-Chef Michael Zirngiebel sagte zu, Ende des Jahres ein entsprechendes Konzept vorzulegen.Im Betriebsausschuss erinnerte Stephan Jasper von den Grünen am Mittwoch an den Erfolg früherer Aktionen. Es sei bedauerlich, dass in diesem Jahr  nichts passiert werde. Für die CDU wünschte sich auch Hilmar Somborn eine neue „Konzertierte Aktion der Vereine“ im Frühjahr nächsten Jahres.

„Treibende Kraft“ dieser Aktionen, denen kürzlich auch beim „Presseclub in der Denkerschmette nachgetrauert wurde, so Jasper, war Gerd Krauskopf vom städtischen Umweltamt gewesen, inzwischen Pensionär. Wolfgang Putz, der Leiter des städtischen Umweltamtes, verwies im Betriebsausschuss auf vakante Stellen, und Michael Zirngiebl sprang ihm zur Seite. Es habe in der Verwaltung schon Gespräche gegeben, ob nicht auch das Stadtmarketing bzw. die Öffentlichkeitsarbeit die Vorbereitung von Eine Stadt räumt auf“ übernehmen könnte. Die REB sei auch in der Vergangenheit lediglich für die Logistik zuständig gewesen. Jaspers Hinweis auf die „Denkerschmette“ quittierte Zirngiebl im Übrigen mit Verwunderung. Dazu habe er gar keine Einladung erhalten. Da scheine Ex-OB Reinhard Ulbrich, dem Moderator des Presseclubs, das Thema denn doch wohl nicht so wichtig gewesen zu sein …

Trackbacks

waterboelles.de am : Kreiskauf: Die einen machen Dreck, die anderen räumen auf

Vorschau anzeigen
Müll, wo er nicht hingehört: Die Betonkübel auf dem Hohenhagen - Pflanztröge, keine Abfallkörbe – thematisierte der Waterbölles als Aprilscherz. Das Foto passt zum 53. Remscheider Presseclub am vergangenen Mittwoch in der Denkerschmette. Dabei hieß es (zu

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!