Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Beschluss zu Handlungsempfehlungen fiel einstimmig aus

In vielen Fraktions- und Ausschuss-Sitzungen haben sich Remscheids Kommunalpolitiker in den vergangenen Wochen und Monaten mit dem Thema Integration beschäftigt. Herausgekommen ist (parteiintern) bei der SPD ein umfassender Beschluss des Unterbezirksparteitages zur Migration und auf Ratsebene „Handlungeempfehlungen“ zu dem vom Rat im Februar 2005 beschlossenen Integrationskonzept. Dass es gelungen sei, dieses Papier in einer zwischen den Fraktionen abgestimmten Fassung zur Abstimmung zu stellen – der Beschluss fiel kurze Zeit später tatsächlich einstimmig aus und wurde von den Beteiligten selbst mit Beifall bedacht – lobte in der gestrigen Ratssitzung Sozialdezernent Burkhard Mast-Weisz (siehe Bericht des Waterbölles über den Feinschliff in quasi letzter Minute). Und auch Luigi Costanzo (SPD), der Vorsitzende des Migrationsausschusses, zeigte sich erfreut darüber, „dass sich die Fraktionen in schwierigen Verhandlungen auf einen gemeinsamen Handlungsrahmen geeinigt haben. Migration in all ihren Facetten gehört seit über einem halben Jahrhundert zu Remscheid wie vieles andere auch. Es braucht aber seine Zeit, bis sich Strukturen herausbilden, mit denen die Gesellschaft auf diese Herausforderung reagiert.“ Weiter führte Costanzo aus:

„Bereits mit der ersten Anwerbung von Gastarbeitern gab es Anlaufstellen der Kommunen und des Landes, um den hier her kommenden Menschen Hilfe und Unterstützung anzubieten. Mittlerweile gibt es in Remscheid einen Migrationsausschuss, ein Migrationsbüro, ein Integrationskonzept und - vorbehaltlich Ihrer heutigen Zustimmung - auch entsprechende konkrete Handlungsempfehlungen für die Stadtverwaltung. Dies zeigt, wie dieses politisch oft brisante Thema in der Mitte unserer Stadt angekommen ist. Diese Einrichtungen und Schriftstücke sind unseren ganzen Einsatz aber nicht wert, wenn wir nicht alle diese Schritte der Integration selber leben. Dieser Handlungsrahmen erfüllt diese Aufgabe auf eine einzigartige Weise. Stolz bin ich persönlich und im Namen meiner Fraktion darauf, dass wir den Bildungsbereich und somit die Chancen unserer Kinder in den Mittelpunkt gerückt haben. Deshalb muss Integration in Remscheid Chefsache" werden.

Mit diesen Handlungsempfehlungen reicht die Stadt Remscheid und somit ihre Bürgerinnen und Bürger allen Neuankömmlingen und den hier bereits lebenden Migrantinnen und Migranten die Hand, um ein gemeinsames Haus geprägt von gegenseitiger Achtung und Toleranz zu bauen. Dies ist das eigentliche Signal des heutigen Beschlusses. Mein Appell geht daher heute an die gerade Angesprochenen. Nehmen Sie diese ausgestreckte Hand an und helfen Sie mit, dass dieser Weg für uns alle ein erfolgreicher wird.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Fraktion der W.I.R. am :

Seit der Auftaktveranstaltung zur Erstellung der Handlungsempfehlungen (Januar 2007) ist ein Jahr vergangen, ohne dass sichtbare Maßnahmen in der Kommunikation mit unseren ausländischen Mitbürgern angestoßen werden konnten. Dabei haben wir in den Handlungsempfehlungen festgestellt, dass Integration eine Querschnittsaufgabe in der Verwaltung darstellt und alle relevanten Sachbereiche einzubinden sind. Dies ist nach unserer Wahrnehmung nur zögerlich in verschiedenen Fachbereichen umgesetzt worden. Bei aller Strategie und Planung um die besten Umsetzungsmaßnahmen (lernender Prozess), sollten bereits machbare Maßnahmen und Ideen des Migrationsbüros nicht hinausgeschoben werden. Wir denken dabei an Auswertungen aus den Sprachstandserhebungen im Kindergartenbereich, die nach unserer Auffassung zu Auswertungen für weitere Sprachfördermaßnahmen im familiären Umfeld führen könnten. Auch sollte die Kommunikation mit den Schulen und dortigen Hilfsangeboten auf den Weg gebracht werden. Orientierung an und Kommunikation mit anderen Gemeinden könnte hilfreich sein. Nach den Handlungsempfehlungen haben wir das Migrationsbüro als ein Kompetenzcenter gesehen, in dem alle Fäden zusammenlaufen und Aktionen nach außen organisiert werden. Dies muss auch für Veranstaltungen zum Integrationsthema in und außerhalb unserer Stadt gelten. Wir bedauern daher sehr, dass der 2. landesweite Integrationskongress in Solingen unerwähnt an uns vorbeigelaufen ist. Die W.i.R.-Fraktion bittet den Migrationsausschuss um ausführliche Aussprache und Festlegung, wie die strategische Umsetzung der Handlungsempfehlungen in ein verbindliches Integrationsprogramm und die konkrete Arbeit des Migrationsbüros nebeneinander zeitnah in Remscheid umgesetzt werden können.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!