Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kein Geld für Beleuchtung der "Trasse des Werkzeugs"

„Bitte an die Besucherinnen und Besucher: Bringen Sie alles mit, was leuchtet – von  der Stirnlampe über die Stalllaterne bis zum Leuchtstab. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, heißt es im Programm der  "Trassophonie", der Eröffnungsveranstaltung der „Trasse des Werkzeugs“ für den Abend des 23. Septembers. Das hat zu einer Diskussion in der Öffentlichkeit geführt, warum denn die 4,3 Milometer lange Rad- und Wanderstrecke zwischen Hauptbahnhof und Hasten nicht mit elektrischen Lampen bestückt worden sei. Die Antwort gab gestern Stadtplaner Hans Gerd Sonnenschein auf einer Pressekonferenz im Rathaus: Die „Trasse des Werkzeugs“ ist mit einem Waldwanderweg vergleichbar. Und da gibt es auch keine Beleuchtung.“ Im Übrigen habe die Stadt für diese zusätzliche Investition kein Geld; Schulwegsicherung habe da Vorrang. Aber Sponsoren seien selbstverständlich herzlich willkommen. Bevor die ehemalige Bahntrasse asphaltiert wurde, sind Leerrohre verlegt worden, die eines Tages die Stromleitung für eine Wegbeleuchtung aufnehmen könnten. Aber 300.000 bis 400.000 Euro – das rechnete heute Baudezernent Helmut Kennepohl gestern vor, seien für Laternen alle zwanzig Meter „nicht mehr drin“ gewesen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Walter Kühhirt am :

Die Nicht-Beleuchtung der Trasse wird überkompensiert durch gute Beleuchtung (auch nachts nach 24 Uhr) des neuen Parkplatzes für den Brückenpark Müngsten. Sicherlich parken nachts sehr viele Bürger dort.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!