Skip to content

Gratis-Schnelltests in Remscheid ab sofort möglich

Pressemitteilung Stadt Remscheid

Bei der Umsetzung des Bund-Länderbeschlusses zur wöchentlichen kostenfreien Corona-Schnelltestung für alle bis zum 30. Juni hat die Stadt Remscheid gemeinsam mit vielen Anbietern vor Ort Lösungen gefunden. Ab sofort können sich die Remscheiderinnen und Remscheider in der Teststation der Firma Zotz-Klimas auf der oberen Alleestraße oder in einigen Arztpraxen von geschultem Personal einmal wöchentlich kostenfrei auf das Corona-Virus testen lassen. Am kommenden Montag kommt das Drive-In-Testzentrum auf dem Schützenplatz hinzu. Weitere Anbieter folgen.

Nach eingehender Prüfung der Testkonzepts nach der Coronateststrukturverordnung NRW hat das Gesundheitsamt zwischenzeitlich zwölf Teststellen mit den kostenfreien Bürgertestungen beauftragt. Sie können die Bürgertests ab sofort kostenfrei anbieten und gemäß den Vorgaben der Coronatestverordnung mit der Kassenärztliche Vereinigung abrechnen. Die Kosten für den Test trägt letztlich der Bund. Gemeinsam mit dem sogenannten Poc-Schnelltest, der eine Corona Infektion in wenigen Minuten anzeigt, erstellen die Teststellen einen schriftlichen Nachweis zum Testergebnis. Der wird möglicherweise in den nächsten Wochen Eintrittskarte für Kulturveranstaltungen, Restaurantbesuche und andere Events sein, wenn Nordrhein-Westfalen nach der Idee der aktuellen Coronaschutzverordnung Kontakte wieder schrittweise zulässt.

Wessen Antigen-Schnelltest eine Corona-Infektion anzeigt, muss im Anschluss unmittelbar einen PCR-Test machen, um sich das Ergebnis absichern zu lassen. Er ist dann gleichfalls kostenfrei und kann beim Hausarzt oder beispielsweise in der Teststation auf der oberen Alleestraße gemacht werden. Bis zum Eintreffen des PCR-Test-Ergebnisses gilt bereits häusliche Quarantäne! Personen mit einem positiven PCR-Testergebnis müssen sich gemeinsam mit ihren Haushaltsangehörigen unmittelbar in häusliche Quarantäne begeben und das Gesundheitsamt informieren. Medizinische Hotline: (02191)16-3555 oder corona@remscheid.de">corona@remscheid.de.

Hier gibt’s die Gratistests:

  • Der Corona Walk-In des Düsseldorfer Labors Zotz/Klimas, der auf der oberen Alleestraße an der „Zange“ steht, bietet die kostenfreien Bürgertests montags bis samstags von 8 bis 17 Uhr an.
  • Das Bergische Schnelltestzentrum (Best) auf dem Remscheider Schützenplatz erlaubt als Drive-In-Station das Testen aus dem Auto heraus. Es hat Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Samstag von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Dieses Testzentrum startet sein kostenfreies Schnelltestangebot am Montag, 22. März.
  • Dr. Christian Ibold, Theodor-Heuss-Platz 7, 42853 Remscheid, nur nach vorheriger Terminabsprache     
  • Cornelia Bajic, Markt 25, 42853 Remscheid, nur nach vorheriger Terminabsprache

Zahlreiche weitere Arztpraxen bieten kostenlose Bürgertestungen für ihre eigenen Patientinnen und Patienten an – sie wünschen sich allerdings keine Veröffentlichung ihres Angebotes. Patientinnen und Patienten sind deshalb gut beraten, sich direkt mit ihren Hausärzten/behandelnden Ärzten in Verbindung zu setzen, um zu erfahren, ob dort Schnelltests möglich sind. Um die Testinfrastruktur in den Remscheider Stadtteilen auszubauen, wird das Gesundheitsamt in den kommenden Tagen und Wochen auch weiter potentielle Anbieterinnen und Anbieter beraten und begleiten. Eine Apotheke, ein Hilfsdienst mit möglicherweise zwei Standorten, ein privater Anbieter und weitere Arztpraxen im gesamten Stadtgebiet stehen bereits in den Startlöchern.

Die Liste der Teststellen für kostenlose Bürgerschnelltests, die vom Gesundheitsamt im Auftrag des Landes NRW mit der Durchführung der Testungen beauftragt wurden und öffentlich benannt werden wollen, wird zeitnah im städtischen Internetportal via www.remscheid.de veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Die Stadt Remscheid empfiehlt den Remscheiderinnen und Remscheidern aus Gründen des Infektionsschutzes, von den Schnelltestangeboten ab sofort Gebrauch zu machen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Bis die kostenfreien Coronaschnelltests (PoC-Tests) im Corona Walk-In des Düsseldorfer Labors Zotz/Klimas auf der oberen Alleestraße möglich sind, wird es wohl noch dauern. Der Anbieter benötigt noch Zeit, um die passende Struktur für diese Testform zu schaffen. PCR-Tests sind bei ihm bereits seit Monaten zu haben. Nach Aussage des Labors sollte das Testangebot eigentlich am 18. März starten. Die Stadt Remscheid hatte gestern entsprechend informiert. Bei den Remscheiderinnen und Remscheidern, die sich heute umsonst auf den Weg in die Innenstadt gemacht haben, hat das berechtigterweise zu Ärger geführt. Die Stadt bedauert das sehr. Sie wartet nun auf ein klares Signal zum tatsächlichen Schnelltest-Start.

Claudia Weidl am :

Nach zehn Tagen sollten nun endlich die ersten von der Landesregierung versprochenen Gratis-Bürgertests auch in Remscheid verfügbar sein, jetzt hat das Testzentrum auf der Alleestraße seine Zusage lt. RGA bereits wieder zurückgezogen. Hoffen wir, dass es die Bürgertets ab Montag am Schützenplatz gibt. Die Frage jedoch bleibt: Warum erst jetzt bei einer so hohen Inzidenzzahl, wie Remscheid sie hat, wo wir doch immer hören, gerade das Testen sei wichtig? Warum gibt es in der Städteregion Aachen inzwischen 46 Testmöglichkeiten + zusätzliche Testbusse, darunter allein 16 Möglichkeiten in Aachen einschl. 7 Apotheken? Warum sind auf der entsprechenden Webseite von Münster über 90 Arztpraxen gelistet, die die Bürgertests vornehmen? In Remscheid gibt es stattdessen Arztpraxen, die die Gratistests nur für ihre eigenen Patienten vornehmen und nicht genannt werden möchten. Was ist mit den Bürgern, die keinen entsprechenden Arzt kennen, was mit denen, die keinen Hausarzt haben? Gibt es in Remscheid Bürger erster und zweiter Klasse? Hier besteht doch wohl dringender Handlungsbedarf!

Stadt Remscheid am :

Das Testzentrum Remscheid Süd in der Burger Straße 17 eröffnet am Mittwoch, den 24. März, um 10 Uhr. Allgemeine Öffnungszeiten sind Mo – Fr, jeweils 9 – 20 Uhr, Samstag 10 – 18 Uhr. Optional ist auch eine Sonntagsöffnung möglich. Die Website (www.testzentrum-remscheid-süd.de) befindet sich noch im Aufbau, dort ist in Kürze auch eine Terminvereinbarung möglich. Testungen erfolgen auch ohne Terminabsprachen. Die Apotheke im Alleecenter startet am 25. März um 15 Uhr mit einem Testzentrum. Tests sind dann jeweils von Montag – Samstag möglich. Es ist ein Termin erforderlich. Terminbuchungen sind online über https://apotheke-im-alleecenter.de/leistungen-service/corona-schnelltest/ möglich, dort sind auch weitere Infos abrufbar.

Stadt Remscheid am :

Das BeST-Testzentrum auf dem Schützenplatz bittet im Rahmen der kostenlosen Bürger-Testungen, dass Testwillige den erforderlichen Dokumentationsbogen bereits ausgefüllt mitbringen. Der Vordruck ist über die Homepage des Testzentrum hier abrufbar. Dies verringert die Wartezeiten vor Ort deutlich! Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass bei einem positiven Schnelltestergebnis für Remscheider Bürgerinnen und Bürger der erforderliche PCR-Test direkt vor Ort durchgeführt wird.

Dirk Schaefer am :

Da benötigt man zwar für einen Dokumentationsbogen einen PC und Internetanschluss, muss diesen dann aber ausdrucken und mit der Hand ausfüllen! Warum ist dieser nicht direkt auf der Seite ausfüllbar? Oder lässt sich nach dem Ausfüllen direkt wieder hochladen? Ich habe schon Jahre keinen Drucker mehr, lebe ich doch in einer digitalisierten Welt. ;-)

Heinz Wäscher am :

Das selber Ausfüllen durch jede(n) Testwillige(n) dient u. U. der Sicherheit. So kann man anhand der verschiedenen Handschriften später besser nachvollziehen, dass es immer ein anderer Mensch war, der vor Ort getestet wurde. Nebenbei bemerkt - dieser Satz auf dem Vordruck verwundert mich doch ein wenig: „Sämtliche Testergebnisse sind eine Momentaufnahme und unterliegen einer gewissen Fehlerquote” - wie hoch diese Fehlerquote ist wird aber leider nicht erwähnt.

Petra Meier am :

Die Möglichkeit des Gratis-Bürgertests gibt es zur Zeit nur im Stadtteil Remscheid. Was ist mit den Stadtteilen Lüttringhausen und Lennep? Ein flächendeckendes Angebot wäre wünschenswert. Besonders für Bürger ohne Auto. Bei der z.Z. hohen Inzidenzzahl ist der vollbesetzte öffentliche Nahverkehr keine gute Alternative.

Rolf Haumann am :

Nachdem mich von mehreren Bürgerinnen und Bürgern ähnliche Anfragen zu einem möglichen Testzentrum in Lennep erreicht haben, habe ich Kontakt zum Krisenstab aufgenommen. Der zuständige Leiter Thomas Neuhaus hat mir berichtet, dass in Kooperation mit dem DRK Remscheid sowohl in Lennep als auch in Lüttringhausen Testzentren so schnell wie möglich an den Start gehen sollen. In Lennep wird das Schnelltestzentrum in der alten Feuerwache am Jahnplatz eigerichtet werden.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!