Skip to content

Konzertsaison endet mit „Großer Freunde“

Pressemitteilung der Bergischen Symphoniker

Die Bergischen Symphoniker sind hocherfreut, dass in Remscheid das letzte Philharmonische Konzert der Saison am Mittwoch, 23. Juni, um 19.30 Uhr im Teo Otto Theater stattfinden kann. Auf dem Programm steht die Symphonie Nr. 49 f-Moll Hob. I:49 »La passione« von Joseph Haydn und von Sergei Prokofjew das Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63. Karten sind erhältlich zu 28 Euro unter Tel. RS 162650 oder online unter theaterticket.remscheid.de. In seiner 49. Symphonie kommt Joseph Haydns faszinierende und farbenfrohe kompositorische Handschrift glänzend zur Geltung, mit der die Bergischen Symphoniker Leitung von Daniel Huppert endlich wieder ihre ganze Spielfreude vor Publikum zum Ausdruck bringen werden. Das 2. Violinkonzert von Prokofjew spiegelt die Reiselust des Komponisten wider. So wurde der erste Satz beispielsweise in Paris komponiert, während das lyrische Hauptthema des Andantes im russischen Woronesch geschrieben wurde. Uraufgeführt wurde das Konzert 1935 in Madrid, während einer Konzertreise des Geigenvirtuosen Robert Soetens, dem Prokofjew das Stück auf den Leib geschrieben hatte. Auf der Bühne des Teo Otto Theaters wird der junge, aufstrebende Geiger David Nebel das anspruchsvolle Werk zum Leben erwecken. Er spielt auf einer feinen Geige von Antonio Stradivari als Leihgabe eines privaten Sponsors.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!