Skip to content

Sanierung der Lüttringhauser Straße ab 28. Juni

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die Lüttringhauser Straße im Stadtteil Lennep erhält eine neue Asphaltdecke. Am Montag, 28. Juni, wird die Baustelle eingerichtet. Am Dienstag, 29. Juni beginnen die Sanierungsarbeiten, für die insgesamt rund sechs Wochen angesetzt sind. Verkehrsführungen und Haltestellen ändern sich vorübergehend.

Für etwa vier Wochen auf der Lüttringhauser Straße ab der Einmündung Platanenallee / Knusthöhe bis zur Kreuzung Gartenstraße werden Fahrzeuge und Busse in Fahrtrichtung Ortsmitte Lennep mittels Einbahnstraßenregelung und Halteverboten entsprechend dem Baufortschritt wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Der Gegenverkehr in Fahrtrichtung Lüttringhausen wird ab dem Mollplatz über die Straße Knusthöhe umgeleitet. Ab der Kreuzung Albert-Schmitt-Allee bis zur Platanenallee wird die Straße Knusthöhe hierfür zur Einbahnstraße. Eine Ersatzbushaltestelle für die gesperrte Bushaltestelle Diepmannsbacher Straße wird in der Umleitungsstrecke an der Kreuzung Knusthöhe vor der Kreuzung Albert-Schmitt-Allee eingerichtet. Beim Asphalteinbau und in der Abkühlphase werden dem Baufortschritt entsprechend die Einmündungen in diesem Abschnitt individuell für mehrere Stunden gesperrt.

Den zweiten Bauabschnitt macht die rund zweiwöchige Deckensanierung im Bereich Ortsanfang Lennep bis zur Einmündung Knusthöhe / Platanenallee aus. Dort leitet eine mobile Ampelanlage den Verkehr entsprechend dem Baufortschritt wechselseitig an der Baustelle vorbei. Die Einmündung Platanenallee / Knusthöhe sowie die Zufahrt zum Gartencenter Kremer sind in die Ampelregelung einbezogen. Die Gäste der Firma Grillador und der Waschanlage Carwash ordnen sich individuell auf die Fahrspur ein. Die Zufahrten bleiben beschränkt nutzbar.

Die beiden Bushaltestellen, die sich im Baubereich befinden, werden während der Bauzeit verlegt: in Fahrtrichtung Ortsmitte an die dort vorhandenen befestigten Flächen neben dem Containerstellplatz für Glas und Papier gegenüber der Hausnummer 57 und in Fahrtrichtung Lüttringhausen an die Garagenzufahrt der Häuser 57 bis 61. Die Container werden an einen anderen Standort umgesetzt. Über mögliche Fahrplanänderungen informieren die Stadtwerke in ihren Aushängen.

Beim Asphalteinbau und in der Abkühlphase werden die Einmündung Platanenallee / Knusthöhe und die Zufahrten der Anlieger entsprechend dem Baufortschritt individuell für mehrere Stunden gesperrt. Der Anliegerverkehr von der Platanenallee kommend wird über die Knusthöhe umgeleitet. Sichergestellt ist selbstverständlich, dass Feuerwehr und Rettungsdienst während der Bauzeit ihre Ziele im Sanierungsgebiet jederzeit erreichen können.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Entgegen der ursprünglichen Planung wurde zur Optimierung des Bauablaufs und der Logistik die Reihenfolge der Straßen für die Deckensanierung geändert. Am kommenden Montag, 28. Juni, starten die Arbeiten in der Lüttringhauser Straße in Lennep. Hier wird gefräst, Schächte werden reguliert und es wird asphaltiert. Damit die Gesamtsanierungsmaßnahme Lindenallee & Lüttringhauser Straße zum Sommerferienende abgeschlossen werden kann, wird bereits ab kommender Woche auch in Lüttringhausen eine zusätzliche Arbeiterkolonne in partiellen Baustellenbereichen diverse Regulierungen und Erneuerungen an Gullys, Kappen von Wasserleitungen und Schächten durchführen. Das allerdings, ohne den öffentlichen Verkehr in Lüttringhausen zu behindern. Fahrbahnsperrungen werden möglichst kurz gehalten. Niemand muss also fürchten, dass es ab Wochenbeginn zeitgleich zu wesentlichen Einschränkungen auf beiden Seiten der Lüttringhauser Straße – nämlich in Lennep und Lüttringhausen – kommen wird. Denn erst, wenn die Umleitungsbeschilderung in Lennep abgebaut ist, erfolgt die Einrichtung der Baustelle in Lüttringhausen. Die Deckensanierung in der Lindenallee und Lüttringhauser Straße in Lüttringhausen erfolgt unmittelbar im Anschluss an die Arbeiten in Lennep. Weil auch hier gefräst und asphaltiert wird, wird eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Eisernstein eingerichtet. Details zu den Sanierungsarbeiten folgen zeitnah.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!