Skip to content

Schwarzer Weg: Ausbau in den Sommerferien

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Vor Beginn der Sommerferien gibt es für die Anwohnerschaft des Schwarzen Weges in Bergisch Born und alle, die den Weg nutzen, aktuelle Informationen, die für die Zeit nach einem möglicherweise anstehenden Urlaub von Bedeutung sein könnten. Denn wie geplant wird mit dem Straßenausbau des Schwarzen Wegs in den Sommerferien begonnen. Noch sind einige Abstimmungen mit Eigentümern und anderen am Bau Beteiligten der frisch bezogenen oder kurz vor Bezug stehenden Häuser zu treffen. Nach Verlegung des Kanals und Vorverlegung der Anschlussleitungen für die Straßenabläufe stehen außerdem die letzten Hausanschlüsse der neuen Wohnobjekte und einige Umlegungs- und Abklemmarbeiten der EWR GmbH an. Zuletzt gilt es, technische Abhängigkeiten und die koordinierten Zeit- und Bauabläufe zu berücksichtigen. Gestartet wird dann mit den Straßenbauarbeiten Mitte der Sommerferien. Sie werden allerdings nicht ausreichen, um komplett fertig zu werden.

Hierauf müssen sich Anwohnerschaft und Fahrzeugverkehr einstellen: Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der Straße „Schwarzer Weg“ durchgeführt. Die Zufahrt zu den Häusern 1 bis 5 beziehungsweise 2 bis 8 bleibt von der Bornefelder Straße aus möglich. Hier ist lediglich mit leichten Behinderungen zu rechnen, wenn die Fahrbahnränder hergestellt werden. Die Kindertagesstätte Zaunkönig und die Rudolf-Steiner-Schule bleiben im oberen Bereich über die Zufahrt Raiffeisenstraße mit Einschränkungen erreichbar. Gleiches gilt für die Zufahrtsmöglichkeit der Hochbaubaustelle. Bedingt durch die Zufahrt über die Raiffeisenstraße wird der Radverkehr der „Balkantrasse“ mit Schranken abgesichert. An dieser Stelle hat der Radverkehr dem Fahrzeugverkehr Vorrang zu gewähren. Aller Voraussicht nach wird nach den Sommerferien die provisorische Zufahrt über die Raiffeisenstraße auch für die Schule zur Verfügung stehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!