Skip to content

Arbeiten für neue Lampen auf der Alleestraße starten

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Auf der Alten Bismarckstraße wurde die neue Straßenbeleuchtung bereits umgesetzt, jetzt folgen weite Teile der Alleestraße: Mit Beginn der Kalenderwoche 32 – also ab dem 8. August – startet die umfangreiche Modernisierung der Beleuchtung auf der Alleestraße zwischen Zange und Mandtstraße mit den Tiefbauarbeiten. Die Stadt Remscheid und die Technischen Betriebe Remscheid setzen damit das städtische Beleuchtungskonzept für die Innenstadt um. Die neue Beleuchtung wird dabei weit mehr sein als eine reine Straßenbeleuchtung. Durch eine dynamische und farbige Baumbeleuchtung kann die Alleestraße immer wieder neu erlebt werden, sie setzt neben der Schaufensterbeleuchtung eigenständige Impulse. So wird eine ganz neue Beleuchtungsqualität erreicht, die auch einen Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt leistet.

Die vielerorts zu beklagenden Lieferprobleme machen auch vor der Modernisierung der Beleuchtung auf der Alleestraße nicht halt. Zunächst werden deshalb die Tiefbauarbeiten durchgeführt. Anschließend erfolgt dann die Installation der eigentlichen Leuchtstelen – sobald diese geliefert werden konnten. Mit dieser flexiblen Bauausführung durch die Fa. Zangerl aus Solingen bleibt der Baufortschritt gewährleistet und der ursprüngliche Zeitplan weitestgehend eingehalten.

Die neuen Leuchten für die Alleestraße sollen in ein Lichtmanagementsystem eingebunden werden, das für optimale Sichtverhältnisse, mehr Komfort und geringe Energiekosten sorgt. Neben der Funktionsbeleuchtung zur Beleuchtung der Wegeflächen und der dynamischen Baumbeleuchtung gibt es außerdem an den neuen Lichtstelen Anschlussmöglichkeiten für eine Winterbeleuchtung. Sie kann ebenfalls unabhängig geschaltet werden. Angesichts einer möglichen schwierigen Energieversorgungslage werden selbstverständlich auch Energieeinsparungen bei der modernisierten Beleuchtung auf der Alleestraße bedacht. Der Betrieb der Beleuchtungsanlage in den kommenden Wintermonaten wird sich dabei ganz entscheidend an der aktuellen Versorgungslage orientieren. Hierüber wird dann separat informiert.

Um die Einschränkungen für die Gewerbetreibenden und ihre Kundschaft während der Bauarbeiten möglichst gering zu halten, erfolgt die Umsetzung sukzessive auf einzelnen Abschnitten. Der Zugang zu den Geschäftslokalen bleibt auch in unmittelbarer Nähe zu den Bauabschnitten immer gewährleistet.

Nach Abschluss der Arbeiten zwischen Zange und Mandtstraße im nächsten Herbst soll im Laufe des Jahres 2023 der Bereich der Alleestraße zwischen Mandtstraße und Markt folgen. Die Stadt Remscheid wird dann insgesamt etwa 1,5 Millionen Euro in die Beleuchtung auf der Alleestraße investiert haben, wovon etwa 1,2 Millionen Euro auf Förderungen des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen zurückgehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Waltraud Bodenstedt, W.i.R. am :

Mit den neuen Lichtstehlen auf der Alleestraße (PM Stadt Remscheid v. 3.8.2022 – Baubeginn zwischen Zange und Mandtstraße am 8.8.2022) sollte der Stromanschluss für eine Weihnachtsbeleuchtung gewährleistet sein. Jedoch machte im letzten Jahr das Anbringen der Ketten mit den Herrnhuter Sternen an den Hausfassaden Probleme. W.i.R. möchten wissen, ob dafür eine Lösung gefunden wurde und somit auch dieses Jahr dem Aufhängen der Sterne nichts im Wege steht.

Fraktion der CDU am :

Oberbürgermeister Mast-Weisz (SPD) hatte der Presse gegenüber vorgeschlagen, die Straßenbeleuchtung möglicherweise teilweise abzuschalten, um Strom zu sparen. Nach Prüfung stellte sich heraus, dass dies technisch nicht möglich ist. Ggf. lässt sich durch Dimmen der Straßenbeleuchtung ja auch ein Einspareffekt erzielen. Falls dies nicht auf Kosten der Sicherheit geht, würden wir dies befürworten:

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!